Hamburgs Hafen verzeichnet für 2014 einen Rekordumschlag

Hamburg. Mit 145,7 Millionen Tonnen wurde der bisherige Rekord aus dem Jahr 2008 übertroffen: Der Hamburger Hafen hat im vergangenen Jahr so viele Güter umgeschlagen wie noch nie. Das Wachstum betrug 4,8 Prozent gegenüber 2013. Das teilte die Marketing-Gesellschaft des Hafens mit. Der Containerumschlag legte um 5,1 Prozent auf 9,73 Millionen Standardcontainer (TEU) zu und blieb damit knapp unter seinen Rekordwerten von 2007 und 2008. Wesentlicher Treiber für das Wachstum war der Warenaustausch mit China, dem mit Abstand größten Handelspartner des Hamburger Hafens. Er erhöhte sich um 9,8 Prozent auf knapp drei Millionen TEU. Getrübt wurde die Entwicklung vom rückläufigen Warenverkehr mit Russland.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wirtschaft