Während kurz vor Ostern die Spritpreise neue Rekordhöhen erreichen, prüft die Regierung mögliche Optionen für eine Benzinpreisbremse.

Berlin/München. Es wirkt fast wie eine Preiserhöhung auf Bestellung: Pünktlich zur nahenden Osterreisewelle kostet Benzin mehr als je zuvor. Am Freitagmittag lag der Preis für Super E5 im bundesweiten Durchschnitt bei 1,704 Euro, wie der ADAC am Freitag mitteilte. Gegenüber dem Tagesdurchschnitt vom Donnerstag bedeutet das einen Anstieg von 1,4 Cent. Diesel verteuerte sich um 0,9 Cent auf 1,531 Euro pro Liter.