Royals

Harry und Meghan: Dieser Film schockiert Royal-Fans

| Lesedauer: 2 Minuten
Baby Lilibet Diana: Das sagen Fans der Royals

Baby Lilibet Diana: Das sagen Fans der Royals

Prinz Harry und Meghan Markle haben die Geburt ihres zweiten Kindes Lilibet Diana verkündet. Die Fans der Royals sind begeistert.

Beschreibung anzeigen

Im US-Film „Escaping the Palace“ verunglückt Meghan ähnlich wie einst Prinzessin Diana. Royal-Fans finden diese Szene geschmacklos.

Berlin. Herzogin Meghan liegt nach einem Autounfall verletzt in einem umgestürzten Wagen. Ihr Mann Harry eilt zum Auto, das von Fotografen umringt ist. Er drängt sich durch die Menge und reißt die Tür auf. Seine schwer verletzte Ehefrau fleht ihn an, ihr zu helfen. Dann wacht Harry auf. Er hat alles nur geträumt.

So läuft die Szene, die Royal-Fans derzeit entsetzt. Es geht um den dritten Teil der „Harry und Meghan“-Fernsehfilm-Reihe „Escaping the Palace“ des US-Senders Lifetime. Schon vor der ersten Ausstrahlung gab es Kritik: Die Schauspieler sehen ihren Vorbildern kaum ähnlich, viele halten das Drehbuch für kitschig. Doch die neue Albtraum-Szene sorgt für besonders viel Ärger.

Meghan-Szene erinnert an Prinzessin Dianas Tod

Schließlich erinnert der gezeigte Unfall stark an das tödliche Schicksal von Harrys Mutter Prinzessin Diana, die 1997 ums Leben kam.

In der Nacht zum 31. August 1997 prallte ein Wagen, in dem Diana mit ihrem damaligen Lebensgefährten Dodi Al-Fayed saß, mit überhöhter Geschwindigkeit gegen einen Pfeiler in einem Pariser Autotunnel. Diana starb an den Folgen innerer Verletzungen. Die Nachricht ihres Todes löste weltweit eine Welle des Mitgefühls aus.

Das Ereignis hatte außerdem verheerende Folgen für das Ansehen des Königshauses, da dessen Mitglieder sich nach der Scheidung von Prinz Charles und Diana herzlos gegenüber der jungen Frau verhalten haben sollen.

Trailer: Harry und Meghan - Escaping the Palace

„Escaping the Palace“: Film-Reihe verärgert Royal-Fans

Entsprechend wütend sind die Reaktionen auf den neuen Royal-Film. Eine Twitter-Nutzerin schreibt: „Wer benutzt das, was der Mutter im echten Leben passiert ist, für eine Albtraumszene mit der Ehefrau? Ekelhaft.“ Ein weiterer twittert: „Wann hören sie alle auf, Prinzessin Diana abzukassieren? Lasst sie in Frieden ruhen, um Himmels willen.“

Im ersten Teaser zum Film, der Anfang des Jahres veröffentlicht wurde, waren mehrere hitzige Diskussionen zwischen dem fiktiven Harry und Meghan zu sehen, in denen er befürchtete, dass seine Frau sterben müsse. Auch im echten Leben sagte Harry bereits, dass seine verstorbene Mutter „zu Tode gehetzt“ wurde, und räumte ein, dass er Angst hatte, dass sich die Geschichte mit Meghan „wiederholt“.

Prinz Harry und Meghan haben bereits vor einiger Zeit offiziell die „Royal Family“ verlassen. Zuletzt gab es vor allem fröhliche Nachrichten von den beiden zu verkünden: Im Juni kam Meghans und Harrys Tochter Lilibet zur Welt.

(amw)