Corona

Michael Wendler: Post über Corona-Impfung wird zum Bumerang

| Lesedauer: 2 Minuten
Deutsche Stars und ihre Verschwörungstheorien

Deutsche Stars und ihre Verschwörungstheorien

Wer ist Deutschlands nächster Verschwörungstheoretiker? Immer mehr Promis streiten sich mit absurden Posts um den Titel. Zuletzt sorgt Nena immer wieder für Aufsehen.

Beschreibung anzeigen

Michael Wendler teilt auf Telegram Verschwörungstheorien. Nun erregt er mit einer fraglichen Impf-Prognose für den September Aufsehen.

Berlin. 
  • Michael Wendler ist in die Ecke der Verschwörungsmythen abgedriftet
  • Viele Geimpfte teilen nun den Screenshot von einer Warnung des Wendlers
  • Er hatte im August davor gewarnt, dass angeblich alle Geimpften im September sterben werden
  • Dabei hat der September ja gerade erst angefangen

Dass Michael Wendler die Corona-Krise für eine "Fake-Pandemie" hält, ist keine Neuigkeit: Der Schlagersänger verbreitet regelmäßig über seinen Telegram-Kanal Verschwörungsmythen, wurde deshalb auf Instagram gesperrt. Im August erregte er wieder einmal Aufsehen: Wendler hatte auf Telegram davor "gewarnt", dass im September "fast alle Geimpfte" der Tod erwartet. Nun ist der September angebrochen - und der Spott in den sozialen Netzwerken ist groß. Michael Wendler äußerte sich auf Anfrage unserer Redaktion exklusiv. Lesen Sie hier: So tief stürzte Michael Wendler ab.

Inzwischen wird der Screenshot von Wendler wieder in sozialen Netzwerken geteilt. Viele nehmen den Beginn des Septembers zum Anlass, um darauf aufmerksam zu machen, dass sie noch leben.

In den sozialen Medien kursieren zahlreiche Screenshots des kruden Wendler-Posts. "Letzte Warnung", heißt es darin in Großbuchstaben. "Dr. Coldwell sicher: Im September sind fast alle Geimpften tot." Garniert hat der Musiker die Desinformation mit zahlreichen Ausrufezeichen und Emojis. Lesen Sie ebenfalls: Michael Wendler: Packt langjähriger Freund bei RTL aus?

Wendler teilt "Prognose" zum Monat September

Jener Dr. Coldwell, auf den Wendler sich bezieht, ist für seine sogenannte "Instinktbasierte Medizin" bekannt, die er als alternative Heilmethode für Krebs anpreist, wie Sekten-Info Nordrhein-Westfalen erklärt. Ein abgeschlossenes Medizinstudium hat er allerdings nicht. In einem Youtube-Video ist zu sehen, wie er Menschen, die ihre Kinder gegen Corona impfen lassen, als Mörder bezeichnet.

Auf Twitter bleibt Wendlers Verbreitung von Verschwörungsmythen nicht unkommentiert. Der Schlagersänger erntet jede Menge Spott.

Wendlers Vorliebe für Verschwörungen rund um Corona wurde im Herbst 2020 publik: Der ehemalige Ballermann-Star warf der Bundesregierung "grobe und schwere Verstöße gegen die Verfassung" vor. Zudem unterstellte er mehreren Fernsehsendern, darunter auch seinem damaligen Haussender RTL, "gleichgeschaltet" zu sein. Daraufhin distanzierte sich RTL von dem Musiker.

Anfang 2021 wurde Wendler aus der "Deutschland sucht den Superstar"-Staffel herausgeschnitten, nachdem er für die Corona-Situation in Deutschland einen Vergleich mit den KZ-Lagern der Nationalsozialisten herangezogen hatte. Später behauptete er, mit "KZ" sei "Krisen Zentrum" gemeint gewesen.

(raer/mit dpa)