Festnahme

Kinderpornografie: Vorwürfe gegen Netflix-Star Jerry Harris

Kriminalität: Polizei findet immer mehr Kinderpornografie

Ein trauriger Wert aus der Kriminalitätsstatistik: Die Zahl der Verstöße wegen Kinderpornografie stieg 2019 stark an. Auch die Fälle des sexuellen Missbrauchs von Kindern nahmen zu.

Beschreibung anzeigen

Der Netflix-Star Jerry Harris soll Minderjährigen Nacktbilder geschickt und ebensolche verlangt haben. Eine Mutter erstattete Anzeige.

Chicago. Schwere Vorwürfe gegen den Star der Netflix-Dokumentarserie „Cheer“: Wie US-Medien berichten, soll Protagonist Jerry Harris vom FBI verhaftet worden sein. Der Vorwurf: Der 21-Jährige soll Minderjährige dazu verleitet haben, eindeutige Videos und Fotos von sich selbst zu produzieren.

Wie die US-amerikanische Nachrichtenagentur „AP“ berichtet, behaupten Zwillingsbrüder in Texas, dass Harris ihnen zunächst selber Nacktfotos geschickt haben soll und später einen der Jungen auf einer öffentlichen Toilette während eines Cheerleading-Wettbewerbs um Oralsex gebeten soll. Die Zwillinge waren zu diesem Zeitpunkt 13 Jahre alt, Harris 19. Die Mutter der Jungen erstattete vergangenen Monat Anzeige.

Auch interessant: Schüler verschicken Kinderpornos – BKA durchsucht Wohnungen

Laut dem britischen Nachrichtensender BBC gab Harris laut Gerichtsakten zu, explizite Bilder angefordert zu haben. Ein Sprecher von Harris dementiere hingegen die Vorwürfe. Am Donnerstag soll Harris verhaftet und vor ein Gericht in Chicago gebracht worden sein. Laut BBC soll eine Anhörung am Montag stattfinden.

Jerry Harris: Bekannt durch die Netflix-Serie „Cheerleading“

Jerry Harris wurde durch die Netflix-Dokumentarserie „Cheer“ bekannt, die in Deutschland unter dem Titel „Cheerleading“ ausgestrahlt wird. Bei den diesjährigen Oscars interviewte er Prominente für die US-Talkshow „The Ellen DeGeneres Show“. (dmt)