US-Sängerin

Warum Billie Eilish jetzt für die Deutsche Telekom wirbt

Was Sie über Billie Eilish wissen müssen

Der wohl jüngste Mega-Star der amerikanischen Pop-Geschichte heißt Billie Eillish. Bereits mit 15 Jahren erscheint ihr Song in einer Netflix Serie. Heute ist die 18-jährige Weltberühmt und besonders die junge "Generation Z" ist von ihr begeistert. Mit trauriger, fast flüsternder Stimme erobert sie die Welt.

Beschreibung anzeigen

Sie ist 18, als Sängerin ein Superstar und das neue Werbegesicht der Deutschen Telekom. Der Konzern will mit ihr Optimismus verbreiten.

Berlin. Die Jugend von heute starrt nur noch auf ihr Smartphone. Die Deutsche Telekom versucht mit einer neuen europaweiten Kampagne mit diesem Vorurteil aufzuräumen. Unterstützung holt sich das Unternehmen dabei von einem der größten Stars aus der Generation Z: Sängerin Billie Eilish.

„Schaut uns an. Wir sind doch nur Kids, die über unseren Bildschirmen hängen“, haucht Eilish zu Beginn des Werbefilms. Und: „Wie sollte eine Generation, die Online lebt, irgendetwas über das echte Leben wissen?“ Die fünffache Grammy-Gewinnerin kokettiert für die Telekom mit den Vorwürfen, mit denen Jugendliche oft konfrontiert werden.

Billie Eillish: Telekom-Kampagne soll Optimismus verbreiten

„Es gibt tonnenweise Vorurteile, wie unsere angebliche Besessenheit von sozialen Medien und von „Likes“, was zu einem gewissen Grad sogar zutrifft. Aber wir jungen Menschen sind ziemlich schlau, und ich habe das Gefühl, dass ich durch meine eigene Art, das Internet und damit auch die Lernprozesse anderer Leute zu sehen, schon sehr viel Hoffnung verspürt habe“, sagt die 18-jährige US-Amerikanerin dazu in einem Interview mit der Deutschen Presse-Agentur.

Denn darum geht es, um das Verbreiten von digitalem Optimismus, wie es die Deutsche Telekom nennt. Es sei wichtig, „soziale Medien nicht einfach wegzustoßen“, meint Eilish. Denn sie ermöglichten es, sich zu informieren, Quellen zu überprüfen und schnell zu lernen. „Ein einziger Klick ermöglicht es dir, etwas über die Welt zu lernen und vielleicht das Gefühl zu bekommen, etwas bewegen zu können, und Menschen, die man liebt, zu unterstützen, und für andere Menschen und für sich selbst zu kämpfen.“

Gleichzeitig sehe sie aber auch die Schattenseiten des Internets, Mobbing beispielsweise. Nach Ansicht der Sängerin müsse jeder selbst herausfinden, was gut für einen ist. Nichtsdestotrotz spricht sie sich zusätzlich für „so etwas wie Internet-Unterricht“ aus, damit man lernt, „wie man mit dem Internet und Mobbing zurechtkommt, und sich nicht davon besessen fühlt oder sich sein Leben ruinieren lässt“, sagt Eilish im Interview.

Telekom will Technologien positiv darstellen – und zielt auf junge Leute

Im Rahmen der Telekom-Kampagne wirbt sie insgesamt um mehr Sympathie für junge Menschen und ihre Nutzung digitaler Technologien – die für ihre Generation ganz natürlich ist. In dem Werbevideo kommen neben Eilish verschiedene weitere bei Jugendlichen populäre Aktivisten vor, etwa die Klimakämpferin Eirini Vougiouka, Fabian Grischkat, der sich für Gleichberechtigung stark macht, und die UN-Jugendbotschafterin Jahkini Bisselink.

Eilish Telekom

„Wir wollen der Gen-Z eine Bühne bieten und einer erweiterten Zielgruppe zeigen, wie diese jungen Menschen digitale Technologien im positiven Sinne verwenden“, erklärte Wolfgang Kampbartold, Vizepräsident Internationale Marktkommunikation bei der Deutschen Telekom, der Fachzeitschrift Horizont. Versehen ist die Kampagne mit dem Hashtag „#Whatwedonext“, also „Was wir als nächstes tun“.

Dem deutschen Telekommunikationsunternehmen geht es dabei Kampbartold zufolge neben dem sogenannten digitalen Optimismus auch darum, positive Veränderungen für die Gesellschaft herbeizuführen und die eigene Marktpositionierung in Europa zu schärfen. Die Zielgruppe ist durch die 18-jährige Billie Eilish als Aushängeschild klar definiert.

Mehr zum Thema: IT-Standort Deutschland: Zu langsam für die Zukunft