Pandemie

Diese Konzerte gibt es trotz Coronavirus-Krise am Wochenende

Ratgeber: Hilfen für die Kreativwirtschaft in der Corona-Krise

Wegen der Corona-Krise kämpfen viele Freischaffende in der Kreativwirtschaft um ihre wirtschaftliche Existenz. Bund und Länder haben Hilfspakete angekündigt. AFPTV hat mit einer Berliner Beraterin darüber gesprochen, was Künstler und kreative Selbständige jetzt tun können.

Beschreibung anzeigen

Die Corona-Krise verändert auch die Musikwelt. Immer mehr Musiker treten zu Hause auf. Das sind die Konzerttermine für das Wochenende.

Berlin. Die Corona-Krise ist auch für Musiker und ihre Fans eine Herausforderung: Konzerte, Albumveröffentlichungen und Touren werden abgesagt, viele Künstler haben Angst um ihre berufliche Existenz. Um ein wenig Mut und Freude zu den Menschen nach Hause zu bringen, entschließen sich immer mehr Musiker ihre Konzerte von der großen Bühne ins eigene Wohnzimmer zu verlegen und ihren Auftritt im Internet zu veröffentlichen.

Bereits am vergangenen Wochenende schauten sich Zehntausende Musikbegeisterte das erste Instagram-Festival, das #wirbleibenzuhause-Festival“, an. Vier Stunden lang gaben Künstler wie Nico Santos, Max Giesinger, LEA und Johannes Oerding Konzerte aus den eigenen vier Wänden.

Wohnzimmerkonzerte: „Stream Aid“ am Samstag

Das kommende Wochenende können sich Musikfans auf die Auftritte internationaler Musikstars freuen. Die Popsängerinnen Rita Ora und Ellie Goulding, der Sänger und Songwriter John Legend sowie zahlreiche andere Stars aus der internationalen Musikszene wollen am Samstag gemeinsam ein Benefiz-Konzert veranstalten, das im Livestream übertragen wird. Die Einnahmen des Events mit dem Titel „Stream Aid 2020“ sollen einer Stiftung der Weltgesundheitsorganisation zugutekommen, mit der die WHO den weltweiten Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie unterstützt.

Das Event soll von 5.00 bis 18.00 Uhr deutscher Zeit auf der Streamingplattform Twitch übertragen werden. Weitere Popstars, die sich angekündigt haben, sind Joe Jonas von den Jonas Brothers, der frühere Bee-Gees-Musiker Barry Gibb und Sänger Dan Smith von der Band Bastille. Auch die Gruppe The Lumineers und EDM-Musiker Steve Aoki sind dabei.

Gegen den Coronavirus-Blues: „Living Room Concert“ am Sonntag

Da die Verleihung der „iHeartRadio Music Awards“ am Sonntag in Los Angeles abgesagt werden musste, geben Musiker jetzt Konzerte in ihrem eigenen zu Hause und filmen sich dabei selbst. Bei „iHeartRadio Living Room Concert for America“ werden Stars wie Billie Eilish, Mariah Carey, Tim McGraw, Alicia Keys und die Backstreet Boys auftreten. Moderiert werden soll die Aktion von Elton John.

Der einstündige Zusammenschnitt des Events soll am Sonntag (29. März) beim US-Sender Fox und im Radio ausgestrahlt werden. Musiker und Zuschauer werden aufgerufen, für Notdienste zu spenden, die in der Coronavirus-Krise im Einsatz sind. Zu sehen sind die Auftritte auch über die iHeartRadio-App.

Daniel Hope: Jeden Tag ein Konzert aus der eigenen Wohnung

Wer sich zwischendurch weitere Konzerte bekannter Musiker anhören möchte, kann im Internet die Aufnahmen der Veranstaltungen der letzten Woche finden. Die Ausschnitte aus dem „#wirbleibenzuhause-Festival“ können etwa über die Instagram Profile der Künstler angesehen werden:

Wer sich über Klassische Musik freut, kann sich einen der Auftritte von Daniel Hope ansehen. Der Geiger hatte am vergangenen Mittwoch seine Reihe von Wohnzimmerkonzerten gestartet. Bis zum 7. April will er täglich im Livestream beim deutsch-französischen Kultursender Arte Concert mit wechselnden Gästen ein etwa halbstündiges Konzert aus seiner Berliner Wohnung geben.

Zum Auftakt war der Pianist und Komponist Christoph Israel bei „Hope@Home“ zu Gast. „Musik ist es, die uns heute verbindet“, sagte Hope. Hope warb zugleich für Spenden an den Corona-Nothilfefonds der Deutschen Orchester-Stiftung für freischaffende Musiker, die von der Absage zahlloser Veranstaltungen massiv betroffen sind.

(msb/dpa)