USA

Mann raubt Bank aus – und verteilt Beute an Passanten

Polizeifoto von David O.: Der 65-Jährige ließ sich ohne Widerstand festnehmen.

Polizeifoto von David O.: Der 65-Jährige ließ sich ohne Widerstand festnehmen.

Foto: COLORADO SPRINGS POLICE DEPARTME / VIA REUTERS

„Frohe Weihnachten!“, rief ein Bankräuber in den USA und warf mit Dollar-Noten um sich. Eine Strafe droht dem 65-Jährigen dennoch.

Denver. Das ist definitiv mal ein kurioser Bankraub. Und ein ziemlich passender zu Weihnachten. Im US-Staat Colorado raubte ein 65-jähriger Mann eine Bank aus – und verteilte die Beute anschließend unter Passanten. Der Mann ließ sich schließlich ohne Widerstand festnehmen.

Wie die „Denver Post“ berichtet, überfiel David O. die Bank in der Stadt Colorado Springs am Montagmittag (Ortszeit) und behauptete, bewaffnet zu sein. Wie viel Geld er auf diese Weise erbeutete, ist unklar. Beim Verlassen der Bank warf er laut „Denver Post“ das Geld in die Höhe und rief „Frohe Weihnachten“. Anschließend setzte er sich vor ein Café und wartete auf die Polizei.

Einige Passanten sollen das Geld später zurück in die Bankfiliale gebracht haben. Allerdings sollen noch mehrere Tausend Dollar fehlen, wie die „Denver Post“ unter Berufung auf die Polizei schreibt. Eine Waffe fanden die Beamten bei O. nicht. (küp)

Weitere aktuelle Nachrichten: