Netflix-Serie

„Stranger Things“: Was der Trailer über Staffel 3 verrät

Sind auch in der dritten Staffel von „Stranger Things“ dabei: Joey Keery als Steve Harrington (M.) und Gaten Matarazzo als Dustin Henderson (r.), hier mit Maya Hawke als neuer Hauptcharakter Robin.

Sind auch in der dritten Staffel von „Stranger Things“ dabei: Joey Keery als Steve Harrington (M.) und Gaten Matarazzo als Dustin Henderson (r.), hier mit Maya Hawke als neuer Hauptcharakter Robin.

Foto: Netflix

Die beliebte Netflix-Serie „Stranger Things“ geht in die dritte Runde. Ein Trailer gibt nun einen Vorgeschmack auf die neue Staffel.

Berlin. Lange mussten Fans warten, nun gibt es endlich die ersten Bilder der dritten Staffel von „Stranger Things“. Und der Trailer der Netflix-Erfolgsserie zeigt: Es bleibt weiter spannend in der fiktiven Kleinstadt Hawkins.

Schon das Ende der zweiten Staffel ließ ahnen, dass der Kampf gegen die Monster aus der Parallelwelt noch nicht beendet ist. Und auch die Beziehungen zwischen den Charakteren sind längst nicht auserzählt:

• Wie geht es mit Mike (Finn Wolfhard) und Elfie (Millie Bobby Brown) weiter, die sich in der letzten Folge küssten?

• Was wird aus dem Pärchen Nancy (Natalie Dyer) und Jonathan (Charlie Heaton)?

• Und wann merken Joyce Byers (Winona Ryder) und Polizist Jim Hopper (David Harbour) endlich, dass sie zusammengehören?

Stranger Things- Staffel 3 – Offizieller Trailer

„Stranger Things“: Mike und Elfie halten Händchen

Genaue Antworten liefert der Trailer naturgemäß nicht, gibt aber zumindest ein paar Hinweise. Passend zum Start am 4. Juli spielt die neue Staffel im Sommer. Man sieht die Freunde Mike, Elfie, Dustin (Gaten Matarazzo), Lucas (Caleb McLaughlin), Will (Noah Schnapp) und Maxine (Sadie Sink) zusammen einen grünen Hang hinauflaufen. Wer genau hinschaut, merkt: Mike und Elfie halten Händchen.

Joyce und Jim hingegen scheinen sich noch schwer zu tun. In einer Szene des Trailers sitzt der Chief alleine im Restaurant. Kurz darauf wird gezeigt, wie Wills Mutter Joyce ebenfalls alleine bei sich zu Hause isst. Und Nancy und Jonathan?

Viel gibt der Trailer nicht preis – nur dass sie offenbar gemeinsam bei der „Washington Post“ vorstellig werden. Etwa um von den mysteriösen Geschehnisse in Hawkins zu erzählen?

Kirmes in Hawkins – Bösewicht im Spiegelkabinett

Nancys Ex-Freund Steve (Joe Keery) wiederum hat nun offenbar einen Nebenjob als Eisverkäufer. In einer Shopping Mall, die bei Hawkins’ Bürgern anscheinend gar nicht gerne gesehen ist – zumindest wenn man den Schildern Glauben schenkt, die einige von ihnen bei einer Demonstration vor dem Rathaus hochhalten.

Ob sie auch etwas gegen die Kirmes haben, die der Bürgermeister für sein Städtchen auf die Beine gestellt hat, ist nicht überliefert. Wohl aber, dass Chief Jim Hopper dort gefordert sein dürfte – schleicht sich doch ein bewaffneter Fiesling durchs Spiegelkabinett.

Und nicht zu vergessen das schleimige Ungetüm, das in einer Art Krankenhausflur sein Unwesen treibt. Doch welcher Kampf ist eigentlich schwieriger? Der gegen echte Monster? Oder der des langsamen Erwachsenwerdens?

„Stranger Things“ wird zur Coming-of-Age-Geschichte

„Wir sind keine Kinder mehr. Ich meine, was glaubt ihr? Dass wir den ganzen Tag in einem Keller hocken, für den Rest unseres Lebens Spiele spielen?“, hört man die Stimme von Mike aus dem Off sagen, während im Hintergrund The Who in ihrem Song „Baba O’Riley“ von „Teenage Wasteland“ singen.

„Ein Sommer kann alles verändern“, schreibt Netflix in der typischen „Stranger Things“-Schrift zwischen die Bilder. Wie genau, zeigt sich ab 4. Juli.

Mehr zu Netflix:

Zieht Netflix auch bald in Deutschland die Preise an?

Netflix produziert zwei neue düstere Serien aus Deutschland

„Breaking Bad“: Neuer Film soll bei Netflix laufen