Woodstock

Miley Cyrus läutet die Festivalsaison ein – mit Nacktfoto

Miley Cyrus wurde häufiger für ihre gewagten Auftritte kritisiert.

Miley Cyrus wurde häufiger für ihre gewagten Auftritte kritisiert.

Foto: Frazer Harrison / Getty Images

Die US-Sängerin Miley Cyrus ist bereit für das 50-jährige Jubiläum von Woodstock – und verkündet das auf ihre typisch provokante Weise.

Berlin. Im August wird in die Vereinigten Staaten das 50-jährige Jubiläum des legendären Woodstock-Festivals gefeiert. Als Headliner wird Miley Cyrus auftreten. Wie sehr sie sich darauf freut, zeigte sie am Dienstag auf Instagram. Die 26-jährige amerikanische Sängerin teilte ein Nacktfoto, passend zur Hippie-Atmosphäre von Woodstock.

„Ich bin queer und bereit für die Party!“ steht unter dem Foto, wo eine nackte Cyrus auf einer Strandliege in der Wüste zu sehen ist – bekleidet nur mit einem orangefarbenen Sonnenhut. Cyrus hat schon vor einer Stunde angefangen auf Instagram zu provozieren, als sie ein Bild von sich auf einem großen Hahn mit dem Text teilte: „Woodstock, ich komme! Wenn ich keine „Wrecking Ball“ reite, könnt ihr mich auf einem riesigen Hahn finden.“ Die Wortwahl kann auf Englisch doppeldeutig interpretiert werden.

Pole Dance mit 16 Jahren und „twerken“ mit Robin Thicke

Cyrus, bekannt für ihre Welthits „Wrecking Ball“ und „Nothing Breaks Like a Heart“, gelang es bisher, mit kontroversen Auftritten ins Rampenlicht zu treten. In 2009 wurde ihre Show bei den Teen Choice Awards kritisiert, bei denen die damals 16-jährige Sängerin Pole Dance und anzügliche Tanzschritte ausführte. Im Jahr 2013 stand sie erneut in der Kritik, als sie während der MTV Video Music Awards „twerkte“ und ihren Körper an dem viel älteren Sänger Robin Thicke rieb.

Cyrus war zwischen 2006 und 2011 für die romantische Teenie-Serie „Hannah Montana“ bekannt, in der sie ein viel braveres Image zeigte. Bei Woodstock tritt sie mit Größen wie The Killers, Jay-Z, Dead & Company und Chance the Rapper auf. Bemerkenswert ist der Auftritt des 71-jährigen Carlos Santana, der schon ein halbes Jahrhundert zuvor in Woodstock auf der Bühne stand.

1969 traten noch Jimi Hendrix und Janis Joplin auf

Das ursprüngliche Woodstock-Festival fand auf einem Milchbauernhof westlich von New York City statt und zog 400.000 Menschen an. Die Hippie-Veranstaltung hatte den Untertitel „3 Days of Peace & Music“ und setzte sich für Frieden, Freiheit und Toleranz sowie gegen den Vietnamkrieg ein. Es gab Auftritte legendärer Künstler wie The Who, Jefferson Airplane, Janis Joplin und Santana. Die Veranstaltung wurde von Jimi Hendrix beendet, der ein Jahr später im Alter von 27 Jahren starb.

Schon 2018 sorgte Cyrus für Aufsehen, diesmal allerdings mit Hochzeitsgerüchten. Nach zehn Jahren On-Off-Beziehung heirateten Miley Cyrus und Liam Hemsworth.

Interview: Miley Cyrus: „Ich bin ein frei fließendes Wesen“