Im Video

Ariana Grande wird bei Trauerfeier von Pastor begrapscht

Bischof Charles H. Ellis, III berührte bei der Trauerfeier von Aretha Franklin die Brust von Ariana Grande.

Bischof Charles H. Ellis, III berührte bei der Trauerfeier von Aretha Franklin die Brust von Ariana Grande.

Foto: Paul Sancya / dpa

Die Trauerfeier für Aretha Franklin wurde zu einem unschönen Erlebnis für Grande. Ein Video lässt keinen Zweifel an der Belästigung.

Detroit.  Stevie Wonder trat auf, Bill Clinton erwies ihr die letzte Ehre und auch Bürgerrechtler Jessie Jackson war am Freitag zur Beerdigung von Soul-Queen Aretha Franklin gekommen.

Doch nicht die Liste der Prominenten sorgte am Wochenende für Aufregung – sondern die Grapscherei des Pfarrers Charles Ellis.

Ariana Grande hatte bei der Trauerfeier Franklins Hit „(You Make Me Feel) Like a Natural Woman“ gesungen. Nach dem Auftritt der 25-Jährigen betrat Charles Ellis die Bühne, um sich bei ihr zu bedanken.

Auf sexuelle Belästigung folgt rassistischer Witz

Auf Videos und Fotos ist deutlich zu sehen, wie der Pfarrer seinen Arm um die zierliche Sängerin legt und dann mit der Hand ihre Brust berührt.

Auch in seiner Ansprache ging der Geistliche zu weit. So sagte er: „Als ich Ariana Grande auf dem Programm sah, dachte ich, das sei etwas von Taco Bell.“ Taco Bell ist eine beliebte Fast-Food-Kette, die mexikanisches Essen verkauft. Viele empfanden diese Bemerkung als rassistisch.

Twitter-Nutzer sind empört

In den sozialen Netzwerken wurde Charles Ellis für sein Verhalten heftig kritisiert. Unter dem Hashtag #RespectAriana empörten und beschwerten sich die Nutzer über die Belästigung.

„Es gibt keinen Zweifel daran, dass er sich an ihr vergreift“, schreibt ein Twitter-Nutzer. „Sexuelle Belästigung vor den Augen der Öffentlichkeit. Ekelhaft“, twittert eine Userin. Viele schrieben auch davon, dass es offensichtlich gewesen sei, wie unwohl sich Grande in der Situation gefühlt habe.

Die Journalistin Kate Woodsome kommentierte, das Verhalten des Pfarrers habe nichts mit Ariana Grandes Outfit zu tun, sondern nur mit seinem unwürdigen Weigerung, Grande zu respektieren.

Pfarrer entschuldigt sich bei Ariana Grande

Später entschuldigte sich Pfarrer Ellis bei Ariana Grande, es sei nie seine Intentions gewesen, die Brust einer Frau zu berühren. „Vielleicht habe ich eine Grenze überschritten.“ Er habe alle Stars auf der Bühne umarmt, sagte Ellis in einem Interview.

Auch für den Witz über Grandes Namen gab es eine Entschuldigung. „Ich entschuldige mich bei Ariana, ihren Fans und der gesamten hispanischen Gemeinschaft. Wenn man ein Programm für neun Stunden macht, versucht man hier und dort ein paar Witze einzubauen.“

Ariana Grande hat sich bisher nicht zu dem Vorfall geäußert. (jha)