Fotos

So heftig wüteten die Unwetter in NRW, Hessen und Bayern

Während der Unwetter fiel an manchen Orten binnen einer Stunde die Regenmenge eines ganzen Monats. Sehen Sie die dramatischen Bilder.

Wuppertal.  Nach den heftigen Unwettern ist in mehreren Regionen Deutschlands das große Aufräumen angesagt. Am Mittwochmorgen waren Polizei und Feuerwehr vielerorts mit einem Großaufgebot im Einsatz.

In Wuppertal richtete das Unwetter erhebliche Schäden an. Wassermassen drangen unter anderem in ein Einkaufszentrum ein, in der Innenstadt knickte ein Tankstellendach ein und beschädigte mehrere Autos. In der Spitze fielen im Raum Wuppertal 100 Liter Regen auf den Quadratmeter – die Menge, die laut Deutschem Wetterdienst normalerweise im Laufe eines Monats fällt.

Auch am Niederrhein, in Teilen Hessens, Niedersachsens und Bayerns sorgten Blitzeinschläge und Starkregen für Autobahnsperrungen, Überflutungen, Unterbrechungen der Stromversorgung und Schäden in Millionenhöhe. Sehen Sie hier die beeindruckendsten Bilder der Unwetter. (dpa/br)