Gewalt

Heckler & Koch: Shitstorm für Waffen-Tweet nach Amoklauf

30.000 Tote durch Waffen in USA - und keiner tut etwas.

30.000 Tote durch Waffen in USA - und keiner tut etwas.

Beschreibung anzeigen

Kurz nach dem Amoklauf an einer US-Schule postet Heckler & Koch ein „romantisches“ Waffenfoto. Das löst einen Sturm der Entrüstung aus.

Berlin.  17 Menschen sterben, 15 werden verletzt. Der Amoklauf an einer High School in Florida hat am Donnerstag für Entsetzen gesorgt. Um 14.40 Uhr, kurz vor Schulschluss, feuerte ein 19-Jähriger mit einer halbautomatischen Waffe an der Marjory Stoneman Douglas High School wild um sich.

Knapp drei Stunden später, um 17.37 Uhr Florida-Zeit, veröffentlichte die US-Tochter des schwäbischen Waffenunternehmens Heckler & Koch in den sozialen Netzwerken mehrere Fotos von Pistolen, die von Patronenhülsen herzförmig umrahmt sind. Die „romantische“ Botschaft am Valentinstag: „From HK with Love“ oder „So...Much...Love“.

Ein Waffen-Foto zum Fest der Liebe? Was an sich bereits sehr makaber erscheint, wirkt vor dem Hintergrund des blutigen Massakers völlig deplatziert und pietätlos. Das dachten sich auch viele Nutzer auf Facebook und Twitter. Dort löste das Timing der Waffenfirma einen Sturm der Entrüstung aus.

Nutzer kritisieren Waffen-Post

„Wie erbärmlich kann man sein“, schrieb ein Nutzer. Um 23.37 deutscher Zeit erschien der Heckler & Koch-Post, wie auf dem Screenshot zu erkennen ist.

Ein anderer User fragte: „Ist das eure Botschaft an die Opfer von Parkland, Florida?“

Heckler & Koch entschuldigt sich

Wie T-Online berichtet, wurden die fragwürdigen Posts von einer US-amerikanischen Tochtergesellschaft von Heckler & Koch erstellt. „Der Eintrag hatte einen direkten Bezug zum gestrigen, an sich sehr freudigen Valentinstag. Derartige Grußbotschaften sind in den USA üblich“, zitiert das Portal aus einer Erklärung des Unternehmens.

Im Nachgang sei man aber zu der Einschätzung gekommen, dass die Veröffentlichung des Beitrags vor dem Hintergrund des Amoklaufs „in hohem Maße unpassend ist“. Inzwischen ist der Post „From HK with Love“ gelöscht. (jha)