Twitter

"Wo bleibt Nutella?" – Der neue Duden erntet viel Spott

Der Begriff „Fake-News" für Falschnachrichten taucht nun ebenfalls im Duden auf.

Foto: Jens Kalaene / dpa

Der Begriff „Fake-News" für Falschnachrichten taucht nun ebenfalls im Duden auf.

Futschikato, verpeilen, postfaktisch – Tausende Wörter im Duden sind neu. Nicht jedem gefällt das, wie sich bei Twitter deutlich zeigt.

Berlin.  Die Duden-Redaktion hat das Nachschlagewerk für die neue Auflage um 5000 Wörter erweitert . Deutlich schlägt sich die politische Debatte der vergangenen Jahre nieder, mit Neuaufnahmen wie Flüchtlingskrise, Fake News und postfaktisch. Viele weitere Wörter sind englischen Ursprungs, darunter Selfie und Tablet. So wird in den sozialen Netzwerken darüber geurteilt:

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.