Virales Foto

Dieses Bild bewegt die Welt: Mädchen bietet Nazi die Stirn

Sie zeigte auf einer Demonstration Mut gegen Rechts: Die 16-jährige Lucie Myslíková.

Sie zeigte auf einer Demonstration Mut gegen Rechts: Die 16-jährige Lucie Myslíková.

Foto: Vladimir Cicmanec

Eine 16-Jährige hat sich einem Neo-Nazi entgegengestellt. Das Foto der ungewöhnlichen Konfrontation wurde ein Netz-Hit.

Brno.  Die Gegensätze auf diesem Foto sind verblüffend: Zur Linken ein Skinhead, in Schwarz gekleidet, der eine Sonnenbrille trägt. Er hebt seine linke Hand, um damit wild zu gestikulieren. Sein Gegenüber auf der rechten Seite des Bildes ist ein junges Mädchen in einem Pfadfinder-Outfit. Mit festem Blick schaut sie ihn an, öffnet ihren Mund, um ihm zu widersprechen.

Das Mädchen ist erst 16 Jahre alt. Doch an ihrer mutigen Aktion können sich alle Generationen ein Beispiel nehmen: Lucie Myslíková stellte sich bei einer Demonstration in der tschechischen Stadt Brno einem Nazi entgegen, um mit ihm über seine politischen Ansichten zu diskutieren. Ein ausdrucksstarkes Foto von dieser Debatte ging im Netz viral.

Lucie sprach mit Rechtsextremem über Flüchtlinge

Der Schnappschuss von Lucie und dem Skinhead gelang dem Hobbyfotografen Vladimir Cicmanec. „Sie stand stolz da und hatte starke Argumente“, erzählt Vladimir CNN. Er habe die Pfadfinderin entdeckt, nachdem ein Freund ihn auf deren wilde Diskussion aufmerksam machte.

Lucie und der Fotograf waren Teil einer Gegendemonstration, die sich einem Protest der rechtsextremen Arbeiterpartei für soziale Gerechtigkeit entgegenstellte. Vladimir habe den Schlagabtausch zwischen dem Mädchen und dem Nazi nicht ganz gehört, wie er sagt. Dennoch habe er mitbekommen, dass die beiden über die Konzepte von Nationalstaaten und die Flüchtlingspolitik sprachen.

http://FB_Scouts{esc#210480207}[xhtml]

Die Diskussion verlief wohl friedlich

„Sie hat versucht, ihm zu erklären, dass Nationalismus keinen Sinn macht“, sagt der Fotograf, „weil wir alle Menschen sind und nicht wegen einer willkürlichen Unterscheidung unterschiedlich behandelt werden sollten.“ Dabei sei es wohl bei einer verbalen Diskussion geblieben. Denn die Organisation „Pfadfinder der Tschechischen Republik“ teilte CNN mit, die Begegnung von Lucie und dem Rechtsradikalen sei eine „scharfe Debatte“ gewesen, die nicht gewalttätig wurde.

Die „Weltweite Organisation der Pfadfinder-Bewegung“ postete das Foto des Treffens auf Facebook. Im Kommentar dazu schreibt sie, die Gegendemonstranten seien auf die Straße gegangen mit dem Ziel, „eine bessere Welt zu kreieren.“