YouGov-Umfrage

Jeder Zehnte trinkt mehr als fünf Tassen Kaffee am Tag

Eine neue Umfrage hat ergeben, dass viele Deutsche große Mengen Kaffee konsumieren.

Eine neue Umfrage hat ergeben, dass viele Deutsche große Mengen Kaffee konsumieren.

Foto: Jens Kalaene / dpa

Schwarz und stark oder lieber mit Milch und Zucker? Viele Deutsche lieben Kaffee – laut einer Studie greift jeder Zehnte kräftig zu.

Köln.  Eines der liebsten Getränke der Deutschen ist einer neuen Studie zufolge wohl nicht das Bier, sondern der Kaffee. Jeder Zehnte in Deutschland trinkt laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov mehr als fünf Tassen Kaffee am Tag. Nur eine Tasse am Tag genehmigen sich demnach zwölf Prozent.

Es gibt aber auch noch Deutsche, die auf das schwarze Heißgetränk ganz verzichten: 20 Prozent der Befragten greifen niemals zum Kaffee.

Auch andere Getränke mit wachmachender Wirkung sind beliebt: Cola und andere koffeinhaltige Limonaden werden von 31 Prozent der Befragten regelmäßig konsumiert. 30 Prozent wählen lieber Tee. Zu Energydrinks greifen immerhin noch zehn Prozent.

Koffein kann Konzentration erhöhen

Koffein kommt in Kaffee- und Kakaobohnen sowie in Teeblättern vor und wird seit Jahrhunderten von Menschen verzehrt. Energydrinks wird es künstlich zugesetzt. Koffein stimuliert das Herzkreislauf- und das zentrale Nervensystem. Moderat dosiert kann es wacher machen, die Konzentration erhöhen und die körperliche Leistungsfähigkeit steigern. Über einen längeren Zeitraum kann ein übermäßiger Konsum jedoch zu Herz-Kreislauf-Problemen wie erhöhtem Blutdruck führen.

Nach Angaben der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit Efsa stellen bis zu 200 Milligramm Koffein als Einzeldosis kein gesundheitliches Risiko für Erwachsene dar. Über den Tag verteilt können gesunde Erwachsene bis zu 400 Milligramm Koffein vertragen. Vor kurzem wurde eine Studie der University of Colorado veröffentlicht, wonach ein doppelter Espresso drei Stunden vor der üblichen Schlafenszeit die innere Uhr um rund 40 Minuten verzögert. (jei/dpa)