Der Olympiasieger aus Peking ist frisch verliebt

Inge Posmyk und Matthias Steiner: Hochzeit in Sicht?

Der "Ball des Sports" in Wiesbaden war für TV-Moderatorin Inge Posmyk und Olympiasieger Matthias Steiner ein ganz besonderes Ereignis. An diesem Tag traten sie zum ersten Mal gemeinsam als Paar auf. Bilder aus dem Leben des stärksten Mannes der Welt.

Wiesbaden. Die 38 Jahre alte TV-Moderatorin und der 26 Jahre alte Gewichtheber strahlten am Sonnabend beim "Ball des Sports" um die Wette. Endlich konnten sie ihr neues gemeinsames Glück auch öffentlich zeigen und das genossen sie sichtlich. Keiner stand an dem Abend so sehr im Mittelpunkt wie Inge Posmyk und Matthias Steiner. Verliebt wie zwei Turteltäbchen schritten sie über den roten Teppich, hielten Händchen und warfen sich schmachtende Blicke zu.

Zudem schien der stärkste Mann der Welt seine Liebe auch endlich mitteilen zu wollen. In einem Interview mit der "Bild" sagte er: "Ich dachte, die Glücksgefühle, die ich im letzten Jahr hatte, seien nicht mehr zu toppen, aber es geht doch. Und es wird immer schöner. Ich würde es nicht mehr nur als verliebt sein bezeichnen, ich will einfach alles mit ihr erleben - sowohl die schönen als auch die nicht so schönen Dinge." Auch die 38 Jahre alte Nachrichtensprecherin von N24 wollte ihr neues Glück nicht mehr verbergen und bestätigte, sie sei "rundum glücklich". "Er gibt mir ein unglaubliches Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit. Was ich für Matthias empfinde, ist mehr als nur verliebt sein. Er hat ein riesengroßes Herz. Er ist einfühlsam, liebevoll und vor allem grundehrlich."

Das klingt nach einer sicheren Perspektive für die Zukunft. Seit Sonnabend wird zudem gemunkelt, dass Steiner und Posmyk bereits über Hochzeitspläne nachdenken. Es dürfte also ein spannendes Jahr für den Sportler und die Moderatorin werden.

Die beiden hatten sich im Oktober 2008 bei einer Lesung von Langenscheidt kennengelernt und Telefonnummern ausgetauscht. Bei einem Weihnachtsessen waren sie sich dann näher gekommen. Inge Posmyk besuchte den stärksten Mann der Welt anschließend in seinem Wohnort Leimen, er fuhr daraufhin dann nach Berlin, um sie zu besuchen.

Ende Januar war die Kennenlernphase dann vorbei und die beiden beschlossen, dass sie künftig gemeinsam in die Zukunft blicken wollen. Patric Lunau-Mierke, der Manager von Matthias Steiner, bestätigte dem Hamburger Abendblatt: "Ja, es hat zwischen den beiden gefunkt. Sie sind zusammen."

Für den Gewichtheber ist die neue Beziehung ein mutiger Schritt. Im Sommer 2007 verlor er seine Frau Susann († 22), die bei einem Autounfall ums Leben kam. Nachdem er Gold in Peking geholt hatte, stand er den Tränen nahe auf dem Siegerpodest und zeigte das Foto seiner verstorbenen Partnerin in die Kamera. Damals sagte er, sie habe ihm die Kraft gegeben, eine Medaille zu gewinnen.

Doch jetzt, nach eineinhalb Jahren Trauer ist er wieder glücklich. Es sei ihm gegönnt.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.