Handball

HSV Hamburg verpflichtet Ex-Nationalspieler aus Göppingen

Jens Schöngarth hat für zwei Jahre bei den HSV-Handballern unterschrieben.

Jens Schöngarth hat für zwei Jahre bei den HSV-Handballern unterschrieben.

Foto: imago / Kadir Caliskan

Die Personallücke im rechten Rückraum ist geschlossen. Die Handballer erhoffen sich mehr Erfahrung und Durchschlagskraft.

Hamburg. Einen Tag vor dem Trainingsstart hat der Handball Sport Verein Hamburg (HSVH) mit Jens Schöngarth die gewünschte Verstärkung für den rechten Rückraum präsentiert. Der 30-Jährige spielte zuletzt für Göppingen in der Bundesliga und unterschrieb für zwei Spielzeiten. Der HSVH erhofft sich vom 2,03 Meter großen Linkshänder, der mit der Erfahrung von 302 Bundesliga-Spielen (752 Tore) und 18 Einsätzen für die deutsche Nationalmannschaft nach Hamburg kommt, mehr Durchschlagskraft aus dem rechten Rückraum.

Möglich wurde das Engagement laut Club durch die Hilfe einiger Partner. Die Freigabe durch die Handball-Bundesliga (HBL) steht noch aus, da der Verband die Zahlen, die im Rahmen des Lizensierungsverfahrens im April gemeldet wurden, nach dem Transfer noch einmal überprüfen will. „Jens ist ein wurfstarker, körperbetonter und vielseitig einsetzbarer Spieler, der auch über Defensivqualitäten verfügt“, freut sich Vizepräsident Martin Schwalb.