Personalie

Hamburgs Handballer verpflichten Torwart aus Niederlanden

Torhüter Mark van den Beucken

Torhüter Mark van den Beucken

Foto: picture alliance

Mark van den Beucken erhält einen Zweijahresvertrag bis 2021. Aron Edvardsson erholt sich von einer Meniskusoperation.

Hamburg. Die Zweitligamänner des HSV Hamburg haben den Niederländer Mark van den Beucken verpflichtet und ihr Torwarttrio für die nächste Spielzeit komplettiert. Der 22-Jährige vom HC Bevo, Dritter der Eredivisie, erhält einen Zweijahresvertrag bis 2021. „Wir haben mit Aron Edvardsson (29) eine Nummer eins und mit Marcel Kokoszka (20) einen starken Jungspund. Jetzt haben wir noch einen Mann dazwischen“, sagt Präsident Marc Evermann. Der 1,94 Meter große van den Beucken blickt von 2016 bis 2018 auf zwei Jahre beim TBV Lemgo und dessen zweiter Mannschaft (3. Liga) zurück. In dieser Zeit kam er auf 13 Erstligaeinsätze und zwölf A-Länderspiele.

Hamburger hoffen auf weniger Verletzungsprobleme

Die Hamburger hoffen mit ihm auf weniger Verletzungsprobleme. So erholt sich Edvardsson aktuell von einer Meniskusoperation. Die Torhüter Justin Rundt (24/nach fünfmonatiger Knie-Reha) und Lukas Baatz (23/Knöchelbruch) verlassen den Club. Kapitän Lukas Ossenkopp wird wegen seines Bänderanrisses im Handgelenk in dieser Saison nicht mehr spielen. Er betreut stattdessen die A-Junioren in der Bundesligaqualifikation.