HSV News

FC Bayern holt offenbar Hamburger Ex-Torwart in Trainerstab

Jaroslav Drobny stand für den HSV in 84 Pflichtspielen im Tor. Jetzt beginnt er beim FC Bayern München seine Trainerlaufbahn.

Jaroslav Drobny stand für den HSV in 84 Pflichtspielen im Tor. Jetzt beginnt er beim FC Bayern München seine Trainerlaufbahn.

Foto: Valeria Witters / WITTERS

Der frühere HSV-Profi soll die Nachwuchskeeper des deutschen Rekordmeisters betreuen. Noch im Mai stand er selbst im Tor.

Hamburg/München. Noch im Mai stand Jaroslav Drobny ein letztes Mal zwischen den Pfosten: Die 0:1-Niederlage seines SK Dynamo Ceske Budejovice gegen den 1. FC Slovacko konnte der langjährige HSV-Torhüter damals nicht verhindern.

Inzwischen hat Drobny (41) seine aktive Laufbahn beendet – und offenbar eine reizvolle neue Aufgabe am Spielfeldrand gefunden. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, soll der siebenmalige tschechische Nationalspieler die Torhüter in der U23 des FC Bayern München trainieren.

Ex-HSV-Profi Drobny soll Bayerns Torwarttalente trainieren

Bereits "in den kommenden Tagen" solle Drobny, der am Montag 42 Jahre alt wird, seinen Dienst in München antreten. Er ersetze den bisherigen Torwartcoach Walter Junghans (62), der sich einer Knieoperation unterziehen müsse und länger ausfalle.

Die U23, zweite Mannschaft des deutschen Rekordmeisters, war im vergangenen Frühjahr aus der 3. Liga in die Regionalliga Bayern abgestiegen. Aktuelle Torwarttalente im Kader sind Christian Früchtl (21), Lukas Schneller, Manuel Kainz und der zurzeit verletzte Jakob Mayer (alle 19).

Drobny bestritt für den HSV 84 Pflichtspiele und blieb dabei 24-mal ohne Gegentor. 2016 ließen ihn die Hamburger nach sechs Jahren trotz Fan-Protesten zum Erzrivalen Werder Bremen ziehen.

( HA )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: HSV