Schöne Bescherung!

Adventskalender mit Werder-Gutschein – HSV entschädigt Fan

Eine Produktionspanne vermiest dem HSV das Weihnachtsgeschäft.

Eine Produktionspanne vermiest dem HSV das Weihnachtsgeschäft.

Foto: Tim Groothuis / WITTERS

Im HSV-Adventskalender entdeckte eine Elfjährige ein Geschenk vom Nordrivalen. Nun reagiert der Verein auf die Panne.

Hamburg. Schöne Bescherung für die Fußballfans des HSV: Bei einigen Adventskalendern des Zweitliga-Tabellenführers steht zwar HSV drauf, drin ist aber ausgerechnet Werder Bremen. So gibt es unter anderem eine Frage zum Erzrivalen, bei der man als HSVer "exklusiv in der Werder-Fan-Welt" oder im Online-Shop einen Fünfeuro-Spargutschein ergattern kann. Dazu muss man richtig beantworten, wie hoch die Flutlichtmasten im Weser-Stadion sind.

Selber Produzent wie Werder

Ein HSV-Sprecher bestätigte, dass "ein Teil der Auflage" betroffen sei und dem Verein selbst bisher nur wenige Fälle bekannt geworden seien. "Wir haben bei derselben Firma wie Werder produzieren lassen. Da haben sich ein paar Fragen bei der Herstellung verschoben", erklärte HSV-Marketingchef Florian Riepe der "Bild"-Zeitung, die zuerst über die Panne berichtet hatte. Der 49-Jährige schickte auch gleich eine Entschuldigung hinterher: "Es tut uns für unsere Fans leid."

Der HSV reagierte umgehend auf den im Artikel erwähnten Fan. Die Elfjährige, die meinte, dass sie das Thema Werder im HSV-Kalender „echt nervt“, darf in einem noch zu bestimmenden Heimspiel mit ihrem Lieblingsspieler Aaron Hunt im Volksparkstadion auflaufen, wie der HSV am Donnerstagnachmittag mitteilte.