Russland

Drama bei Lokomotive Moskau: Fußballprofi stirbt im Training

Lokomotive Moskau trauert um seinen Spieler Innokenti Samochwalow (Symbolbild).

Lokomotive Moskau trauert um seinen Spieler Innokenti Samochwalow (Symbolbild).

Foto: picture alliance / Sergei Bobylev

Innokenti Samochwalow (22) fühlte sich bei einer individuellen Einheit schlecht. Die Umstände seines Todes sind unklar.

Moskau. Der russische Fußballer Innokenti Samochwalow vom Erstligisten Lokomotive Moskau ist während einer individuellen Trainingseinheit gestorben. Das teilte der Club von Rio-Weltmeister Benedikt Höwedes am Montag mit.

Der 22 Jahre alte Innenverteidiger habe sich demnach während der Einheit schlecht gefühlt, die Umstände müssten erst geklärt werden, hieß es in einer Mitteilung. Samochwalow hinterlässt seine Frau und einen Sohn.

Samochwalow war als Jugendlicher zum Hauptstadtclub gekommen. In der Premjer Liga stand er bislang einmal im Kader, kam allerdings nicht zum Einsatz. Zuletzt spielte er für das Farmteam Kasanka in der dritten russischen Liga.

( SID/HA )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport