Champions League im Liveticker

2:1! Gomez trifft kurz vor Schluss zur Führung - live

| Lesedauer: 14 Minuten
abendblatt.de

Der Stürmer schießt den Rekordmeister im Halbfinal-Hinspiel der Champions League gegen Real Madrid zum viel umjubelten Last-Minute-Sieg.

FC Bayern München - Real Madrid 2:1

Herzlich willkommen zum Liveticker auf abendblatt.de

Spielende in München: Nach dem Ausgleich war Real Madrid wohl mit dem 1:1 zufrieden. Bayern steckte nicht auf und wurde mit dem Last-Minute-Treffer von Gomez belohnt. Den Münchenern reicht nun ein Unentschieden beim Rückspiel in Madrid.

90. Minute+3: Ein ganz wichtiger Treffer für die Bayern! Und dann ist das Spiel aus. Die Bayern schlagen Real Madrid mit 2:1.

90. Minute+2: Gelbe Karte für Reals Higuain.

89. Minute: Wahnsinn! Lahm setzt sich auf der rechten Seite gegen Coentrao durch und passt dann scharf vors Tor. Gomez steht da, wo ein Torjäger stehen muss und drückt den Ball mit dem Knie ins Netz.

89. Minute TOOOOOOOOOR für den FC Bayern München durch Gomez zum 2:1

85. Minute: Große Aufregung! Gomez tankt sich im Real-Strafraum durch. Ramos klärt hart, aber wohl letztlich fair. Gomez regt sich trotzdem fürchterlich auf.

84. Minute: Nach einer Lahm-Flanke von rechts ist Gomez mit dem Kopf zur Stelle, aber Casillas ist da und fängt den Ball.

84. Minute: Spielerwechsel bei den Gästen: Higuain kommt für Benzema neu ins Spiel.

82. Minute: Ribery dribbelt sich wunderbar gegen zwei Spanier durch. Sein anschließender ungenauer Pass landet bei Coentrao, der die Situation klärt.

81. Minute: Alaba holt nach einer gelungenen Einzelaktion eine Ecke für die Bayern heraus, die erneut erfolglos bleibt.

80. Minute: Wechsel bei Real: Granero kommt für Di Maria ins Spiel.

78. Minute: Noch etwas mehr als 10 Minuten. Die Bayern brauchen dringend noch ein Tor. Ein 1:1 wäre alles andere als eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel in Madrid.

76. Minute: Gelbe Karte für Reals Ramos, der kompromisslos in Müller hineinrauscht.

71. Minute: Chance für die Bayern wieder in Führung zu gehen: Chaos nach einem Freistoß im Real-Strafraum und der Ball fällt Gomez vor die Füße. Aber der Bayern-Stürmer jagt die Kugel über den Real-Kasten.

70. Minute: Mourinho will Özil wohl für die Partie gegen Barcelona am kommenden Wochenende schonen.

69. Minute: Wechsel bei den Königlichen: Marcelo kommt für Torschütze Özil in die Partie.

66. Minute: Kroos bringt einen Freistoß nach einem Foul an Ribery vor das Tor, aber die Spanier klären erneut zur Ecke, die wieder nichts einbringt.

65. Minute: Gelbe Karte für Bayerns Kapitän Lahm.

64. Minute: Coentrao wehrt Robbens Flanke von der rechen Seite zur Ecke ab, die jeoch erfolglos bleibt.

63. Minute: Langer Ball auf Gomez in den Strafraum, Pepe schubst den Bayern-Stürmer leicht, während Casillas aus dem Kasten kommt und den Ball sichert.

61. Minute: Wechsel beim FC Bayern: Müller kommt für Schweinsteiger.

60. Minute: Gelbe Karte für Reals Di María wegen Ballwegschlagens.

58. Minute: Robben dribbelt sich bis zur Grundlinie durch, legt dan Ball zurück, aber Pepe klärt zu Ecke. Diese bringt jedoch nichts ein.

56. Minute: Gelbe Karte für Alonso und für Coentrao (beide Real Madrid).

53. Minute: Das darf doch nicht wahr sein! Zuerst scheitert Ronaldo freistehend mit einer besseren Rückgabe an Neuer. Aber die Bayern-Abwehr bekommt dann den Ball nicht weg, Benzema passt im Strafraum quer zu Ronaldo am langen Pfosten, der legt zurück auf Özil und der Nationaspieler drückt den Ball ins leere Tor.

53. Minute: Tor für Real! Madrid gleicht durch Özil zum 1:1 aus.

50. Minute: Ribery setzt sich gegen zwei Spanier durch, über Schweinsteiger gelangt der Ball dann nach rechts zu Robben, der allerdings den Ball über das Real-Tor schießt.

49. Minute: Özil lupft den Ball in den Bayern-Strafraum auf Benzema, der jedoch Boateng im Richtigen Moment gestört wird.

48. Minute: Badstuber gewinnt fast jeden Zweikampf. Der Nationalspieler macht bis jetzt ein Klassespiel.

47. Minute: Di Maria dribbelt in Bayern-Strafraum, aber Abspiel kann Kollege Benzema nicht erreichen.

46. Minute: Keine Wechsel zur Pause. Und weiter geht's!

Halbzeit in München: Madrid bestimmte die ersten 15 Minuten die Partie. Doch nach dem etwas überraschenden 1:0 durch Ribery wurden die Bayern mutiger und steigerten sich. Auch wenn der Treffer wegen Abseits nicht hätte zählen dürfen, geht die Führung der Münchener mittlerweile in Ordnung. Bis gleich!

45. Minute+1: Webb pfeift ab. Der erste Durchgang ist beendet und die Bayern führen.

45. Minute: Ramos ringt Gomez nieder. Es gibt Freistoß für die Bayern aus zentraler Position und gut 20 Meter Torentfernung. Kroos versucht den Ball über die Real-Mauer zu schießen, bleibt aber hängen - Chance vertan.

44. Minute: Die Bayern stehen kurz vor der Pause stabil in der Abwehr und haben selbst einige gute Torabschlüsse.

41. Minute: Erneuter Konter der Münchener: Gomez kommt von halblinks und zieht ab, Casillas reißt die Fäuste hoch und klärt zur Ecke, die jedoch nichts einbringt.

39. Minute: Konter der Bayern über Alaba, aber Ramos kann die Flanke des Bayern-Verteidigers klären.

38. Minute: Lahm verliert den Ball gegen Di Maria, aber sein Schuss von der Strafraumgrenze blockt Badstuber ab.

38. Minute: Gelbe Karte für Bayerns Robben nach einem Foul an Coentrao.

36. Minute: Es gibt erneut Freistoß für Real nach einem Foul von Robben an Ronaldo. der Ball kommt von links hoch in den Strafraum. Khedira köpft, aber Neuer fängt das Leder ab.

36. Minute: Die Bayern-Abwehr steht bisher äußerst sicher. Reals Offensive findet wenig Mittel gegen den deutschen Rekordmeister.

33. Minute: Real-Trainer Mourinho ist verständlicherweise nicht zufrieden mit seiner Mannschaft und gibt vermehrt taktische Anweisungen vom Spielfeldrand.

32. Minute: Der anschließende Freistoß von halblinks durch Ronaldo wird von der Mauer abgefälscht und ladet in Neuers Armen - keine Gefahr.

31. Minute: Gelbe Karte für Münchens Badstuber nach einem taktischen Foul an Di Maria.

31. Minute: Auf der Gegenseite schießt Ronaldo weit drüber.

28. Minute: Wieder die Bayern: Schweinsteiger probiert es mit einem Flachsschuss aus über knapp 20 Metern. Aber der Ball geht weit am linken Pfosten vorbei.

26. Minute: Der Führungstreffer war der Weckruf für die Bayern. Die Gastgeber sind jetzt hellwach und üben wieder mehr Spielkontrolle aus.

22. Minute: Freistoß für Madrid. Ronaldo schießt den Ball knapp über den Bayern-Kasten.

20. Minute: Besser hätte die Partie für die Münchener nicht beginnen können.

17. Minute: Ramos wehrt eine Ecke der Bayern zu kurz ab. Die Kugel springt Ribery vor die Füße, und der Franzose ballert den Ball aus zehn Meter in die Maschen. Allerdings stand Luiz Gustavo beim Schuss von Ribery knapp im Abseits. Egal, der Treffer zählt und Bayern führt!

17. Minute: TOOOOOOOOOR für Bayern! Torschütze: Ribery. Spielstand 1:0

15. Minute: Riesen-Aufreger aus Sicht der Bayern! Schöne Kombination zwischen Lahm und Robben an der Straraumgrenze. Der Niederländer leitet den Ball zu Ribery im Real-Strafraum weiter. Dort hat Ramos die Hand am Franzosen, doch Web gibt keinen Strafstoß - knifflig!

12. Minute: Die Bayern haben sich etwas zurückgezogen und überlassen den Gästen zu großen Teilen das Mittelfeld.

10. Minute: Die Königlichen übernehmen immer mehr das Kommando. Sie Spanier sind Dauergast in der Münchener Hälfte.

7. Minute: Erste dicke Chance für Real! Plötzlich geht es ganz schnell: Nach Ballverlust der Bayern kommt der Ball zu Benzema. Der Franzose läuft ein paar Schritte, zieht ab und Neuer kann den Ball gerade noch über die Latte lenken. Die Anschließende Ecke bringt nichts ein.

5. Minute: Die Bayern scheinen sehr konzentriert zu sein. Sie greifen die Spieler von Real früh an und versuchen sie gleich unter Druck zu setzen.

3. Minute: Erster Angriff der Bayern. Lahm setzt sich durch und flankt von rechts. Aber Casillas kann die Hereingabe abfangen - keine Gefahr.

1. Minute: Webb pfeift die Partie an. Bayern stößt an und der Ball rollt!

Vor dem Spiel: Die Mannschaften kommen auf das Feld. Gleich geht's los!

Vor dem Spiel: Ausverkauftes Haus! 66.000 Fans können den Klassiker zwischen Bayern und Real kaum noch erwarten. Alle hoffen auf ein wahres Fußballfest.

Vor dem Spiel: Im Halbfinal-Hinspiel der Champions League fordert der FC Bayern München das Starensemble von Real Madrid heraus. Der deutsche Rekordmeister will gegen die Königlichen ein möglichst gutes Ergebnis erzielen, um den Traum vom Finale im eigenen Stadion (19. Mai), nicht schon vor dem Rückspiel am 25. April begraben zu müssen. Schließlich erwartet die Bayern in Madrid kommende Woche im Bernabéu-Stadion ein ganz heißer Tanz. Für die Münchener geht es nach der praktisch verlorenen Meisterschaft auch darum, die Saison mit einem Champions-League-Finaleinzug noch zu retten.

Das Duell mit Real Madrid ist für Jupp Heynckes ein Wiedersehen mit spanischen Freunden. Der Bayern-Trainer gewann 1998 gewann als Coach von Real Madrid die Champions League. Der Triumph mit den Königlichen war für ihn der "Ritterschlag" in seiner Trainer-Karriere. "Es ist schon speziell mit dem Hintergrund, dass das Endspiel in München stattfindet", gestand der fast 67-Jährige. Ganz speziell ist auch sein Duell mit dem spanischen Ausnahmeclub. Denn immer wieder traf "Don Jupp" in seiner langen Karriere auf Real. 1976 waren die Spanier gegen Borussia Mönchengladbach für den Spieler Heynckes im Viertelfinale des Landesmeister-Cups nach einem 2:2 und einem 1:1 Endstation. Besonders bitter wurde es im Uefa-Cup-Achtelfinale 1985 für den jungen Trainer der Gladbacher: Nach einem 5:1-Heimsieg gab es im Estadio Santiago Bernabéu eine unfassbare 0:4-Niederlage.

"Ein fürchterliches Ergebnis", erinnerte sich Heynckes im "Kicker".In seiner ersten Amtszeit Bayern-Trainer (1987 bis 1991) scheiterte der Weltmeister von 1974 an den Königlichen, 1988 im Meistercup. Eine 3:0-Führung im Heimspiel schmolz durch zwei Tore in den Schlussminuten zu einem 3:2-Sieg – es folgte das Aus in Madrid (0:2). Trotz der persönlich schlechten Bilanz löste das Los Real beim einstigen Torjäger "große Vorfreude" aus. "Ehemalige Spieler haben mich angerufen, das ist eine besondere Partie für mich", verriet Heynckes. Nächsten Mittwoch kehrt der Liebhaber des spanischen Fußballs beim Rückspiel wieder ins Bernabéu-Stadion zurück, "das ein Jahr lang auch meine Heimat war und ein Mythos ist". Im hohen Traineralter genießt Heynckes Spiele wie gegen Real besonders. Denn viele solcher Höhepunkte werden auf der Zielgeraden seiner Karriere nicht mehr kommen. Auch für solche Partien im internationalen Rampenlicht hatte er nach seinen zwei Jahren in Leverkusen noch einmal beim FC Bayern angeheuert – bis 2013.

+++ FC Bayern München schlägt Real Madrid im Direktvergleich +++

Sowohl Erfolgs-Trainer Ottmar Hitzfeld als auch Fußball-Legende Paul Breitner sehen Bayern München im Halbfinale der Champions League gegen Real Madrid im Vorteil. "Die Chancen sind 51:49", sagte Breitner der "Bild"-Zeitung und sprach dem Duell eine besondere Bedeutung zu: "Es geht auch darum, wer der wahre Kronprinz hinter Barcelona im europäischen Vereinsfußball ist“. Hitzfeld hingegen glaubt, dass die historisch schlechte Bilanz gegen die "Bestia Negra" Bayern die Madrider "lähmen wird. Real hat großen Respekt."

Vor allem zu Hause forderte Breitner die Bayern auf, "zu agieren anstatt zu reagieren, dann können sie den Finaleinzug schaffen". Der 60-Jährige bewertet das Heimspiel vor dem Duell in Madrid als entscheidenden Vorteil: "So ist doch die Wahrscheinlichkeit groß, dass ich im Rückspiel nicht einem Rückstand hinterher laufen muss". Hitzfeld zog in der Münchner "Abendzeitung" sogar eine Parallele zu seiner siegreichen Mannschaft 2001: "Da waren wir in der Bundesliga auch nicht so stark. Der Fokus liegt auf der Champions League. Und auf dem Finale." Wie sich die Bayern im Duell gegen das Team von Superstar Christiano Ronaldo schlagen, lesen Sie hier im Liveticker.

Die Aufstellungen

München: 1 Neuer - 21 Lahm, 17 Boateng, 28 Badstuber, 27 Alaba - 30 Luiz Gustavo, 31 Schweinsteiger - 10 Robben, 39 Toni Kroos, 7 Ribery - 33 Gomez. - Trainer: Heynckes

Madrid: 1 Casillas - 17 Arbeloa, 4 Ramos, 3 Pepe, 15 Coentrao - 6 Khedira, 14 Alonso - 22 Di Maria, 10 Özil, 7 Ronaldo - 9 Benzema. - Trainer: Mourinho

Schiedsrichter: Howard Webb (England)

Zuschauer: 66.000 (ausverkauft)

Mit Material von dpa, dapd und sid

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport