Willy Kuhweide: Olympiasieger und Flugkapitän

Willy Kuhweide (62) ist mit fünf Olympiateilnahmen einer der erfolgreichsten deutschen Segler aller Zeiten.

Mit 21 Jahren wurde er 1964 in Japan Olympiasieger im Finn-Dinghi, er gewann vier Weltmeister-, drei Europameistertitel und zehnmal die Kieler Woche. Auch beruflich ging es für den gebürtigen Berliner hoch hinaus. Er flog als Kapitän für die Lufthansa Linienjets und übernahm 1989 für die Airline die Leitung der Verkehrsfliegerschule in Phoenix (US-Bundesstaat Arizona). Dort entstand nach seinen Plänen ein Flugplatz. "Auf dieses Projekt bin ich ganz besonders stolz", betont Kuhweide. Er ist in dritter Ehe verheiratet, aus der ersten stammen zwei Töchter. Sein Markenzeichen ist ein stets gewinnbringendes Lächeln.