I love OD

Norbert Leinius' ungewöhnlicher Lieblingsplatz

Stormarns oberster Wirtschaftsförderer Norbert Leinius schätzt ein Beet in Ahrensburg . Leser können Vorschläge einreichen und Preise gewinnen. Welcher ist Ihr Lieblingsplatz?

Ahrensburg. Wer morgens am Ahrensburger Regionalbahnhof aussteigt und durch den Fußgängertunnel auf die Hagener Allee geht, sieht es: ein großes, rundes Beet, das von der sogenannten Fahrradspirale umschlossen wird. Dass es auch der Lieblingsplatz von Stormarns oberstem Wirtschaftsförderer Norbert Leinius ist, war bisher allerdings kaum bekannt. Der Vorsitzende der Wirtschafts- und Aufbaugesellschaft Stormarn (WAS) lüftet jetzt das Geheimnis: "Ich mag die Staudenpflanzen und die kleinen Bäume. Ich finde, das ist ein tolles Aushängeschild für die Stadt. Wer mit der Bahn in Ahrensburg ankommt, hat gleich den Eindruck, dass es sich um eine gepflegte Stadt handelt."

Laut Norbert Leinius sind solche Details sehr wichtig, wenn sich potenzielle Investoren ein Bild von der Stadt machen. Gerade dann, wenn es ein zufälliger Eindruck ist.

Leinius macht außer Konkurrenz bei der Abendblatt-Aktion mit, bei der Leser ihre Lieblingsplätze verraten können. Gesucht werden die 50 schönsten Orte in Stormarn. Leser können bis zum 31. Juli Vorschläge einreichen (E-Mail an stormarn@abendblatt.de). Anschließend wird darüber abgestimmt, welcher Ort die Nummer eins in Stormarn ist. Alle, die mitmachen, können mit Glück ein iPhone 5 oder ein iPad mini inklusive Online-Abo des Hamburger Abendblatts gewinnen.

Wirtschaftsförderer Norbert Leinius betont, dass er auch noch andere schöne Plätze kennt - zum Beispiel den Aue-Wanderweg in Ahrensburg. Mit seiner Frau Gisela geht er dort gerne spazieren. "Das ist immer unser Rundgang, den wir am Wochenende genießen."

Das Beet liegt am östlichen Ende des Ahrensburger Bahnhofs, unterhalb der Bahnhofstraße, die an dieser Stelle in die Hagener Allee einmündet.