Pinneberg
Pinneberg

Polizeieinsatz: Behinderungen im Zugverkehr

Die Polizei konnten keine Person im Gleisbereich entdecken

Die Polizei konnten keine Person im Gleisbereich entdecken

Foto: picture alliance / dpa

Der Polizei wurde am Dienstagnachmittag eine Person im Gleis gemeldet. Der Bahnverkehr wurde kurzzeitig eingestellt.

Pinneberg.  „Person im Gleis“ – diese Meldung hat am frühen Dienstagnachmittag im Bahnverkehr rund um Pinneberg kurzfristig zu Beeinträchtigungen geführt. Züge wurden gestoppt oder mussten in Pinneberg im Bahnhof stehenbleiben. Wie Hanspeter Schwartz, Sprecher der zuständigen Bundespolizeiinspektion Flensburg, auf Anfrage mitteilte, bat die an sich für Vorkommnisse auf Bahnanlagen und in Bahnhöfen zuständige Bundespolizei sodann die Kollegen der Pinneberger Polizei um Amtshilfe.

Zwei Streifen- und ein Rettungswagen fuhren zum Pinneberger Bahnhof. Beamte sperrten das Gelände ab und machten sich anschließend auf die Suche nach dem Menschen, der sich im Bereich der Station auf den Bahnschienen aufhalten sollte.

Der Einsatz konnte nach kurzer Zeit abgebrochen werden. Hanspeter Schwartz: „Die Polizisten haben keine Person feststellen können.“