Henstedt-Ulzburg

Einbrecher bei McDonald’s – sie wollten keine Burger

Tatort war das Schnellrestaurant in Henstedt-Ulzburg.

Tatort war das Schnellrestaurant in Henstedt-Ulzburg.

Foto: Jan Woitas / dpa

Big Mac und Fritten ließen die Einbrecher in Henstedt-Ulzburg links liegen – sie interessierte nur der Kasseninhalt.

Henstedt-Ulzburg. Einbrecher sind in Henstedt-Ulzburg in die Filiale von McDonald’s eingestiegen. Nicht etwa, weil sie frühmorgens Hunger hatten. Sondern weil sie an die Einnahmen des Schnellrestaurants heran wollten.

Was gelang: Die Täter erbeuteten Bargeld, teilte die Polizei mit – ohne Einzelheiten zu nennen. Jetzt suchen die Ermittler Zeugen. Die Täter seien am frühen Montagmorgen zwischen 2.07 und 2.58 Uhr gewaltsam in das Gebäude an der Gutenbergstraße eingedrungen, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Henstedt-Ulzburg: Einbrecher bei McDonald’s – sie wollten keine Burger

Die Einbrecher konnten entkommen. Angestellte entdeckten am Morgen den Einbruch und riefen die Polizei. Die Kriminalpolizei ermittelt und sucht Zeugen, die unter 04101/2020 Hinweise zu verdächtigen Personen und Fahrzeugen während der Tatnacht geben können.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Norderstedt