Polizei Norderstedt

Jugendliche überfallen Norderstedter – Kripo ermittelt

Die Polizei fahndet nach den Jugendlichen, die den 34-Jährigen aus Norderstedt beraubt haben.

Die Polizei fahndet nach den Jugendlichen, die den 34-Jährigen aus Norderstedt beraubt haben.

Foto: Thomas Bartilla/Geisler-Fotopres / picture alliance / Geisler-Fotopress

Raub bei Rewe: Fahnder der Kriminalpolizei bitten um Hinweise. Warum das Opfer vorsorglich im Krankenhaus untersucht wurde.

Henstedt-Ulzburg/Norderstedt.  Jugendliche haben in Henstedt-Ulzburg einen 34 Jahre alten Mann aus Norderstedt beraubt und sind mit dem erbeuteten Tabak geflüchtet. Das Opfer erlitt bei dem Angriff leichte Verletzungen und wurde vorsorglich in einem Krankenhaus untersucht. Jetzt fahndet die Ermittlungsgruppe Jugend der Kriminalpolizei Norderstedt nach den Tätern.

Tatort sei am Sonnabend gegen 22 Uhr die Wilstedter Straße im Ortsteil Rhen gewesen, teilte die Polizei am Montag mit. Unter einer Überdachung bei Rewe sei der Norderstedter mit einer Gruppe von sechs Jugendlichen in Streit geraten.

„Im weiteren Verlauf soll ihn einer der jungen Männer gegen eine Wand gedrückt und aufgefordert haben, seine Taschen zu lehren“, sagte ein Polizeisprecher. Außerdem trat einer der Täter dem 34-Jährigen in den Rücken, sodass der Mann stürzte. Danach flüchtete die Gruppe.

Polizei Norderstedt sucht nach fünf Jungen und einem Mädchen

„Es soll sich um fünf Jungen und ein Mädchen im Alter von etwa 16 Jahren gehandelt haben“, teilte die Polizei mit. Beamte der der Polizeistation Henstedt-Ulzburg nahmen eine Strafanzeige auf. Die Polizei sucht Zeugen der Auseinandersetzung und bittet unter 040/528060 um Hinweise.

( tz )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Norderstedt