Norderstedt
Norderstedt

Die Frau, die Udo Lindenberg im Eierlikörland malt

Udo Lindenberg traf Gesa Tams-Koll bisher zweimal. Weitere Treffen sind nicht ausgeschlossen.

Udo Lindenberg traf Gesa Tams-Koll bisher zweimal. Weitere Treffen sind nicht ausgeschlossen.

Foto: Heike Linde-Lembke

Die Künstlerin Gesa Tams-Koll zeigt in einer Ausstellung in der Treppenhaus-Galerie im Hotel Wilhelm Busch ihre satirischen Bilder.

Norderstedt.  Eine Kuh liest das Bauernblatt. Eine Sau im Bikini schmökert in „Saugute Storys“. Ein barockes Pferd trabt mit einer ebensolchen Reiterin über den Parcours. Der Hamburger Fernsehturm biegt sich im Sturm, im krummen Michel trompetet der Turmwächter, und – alles klar auf der „Andrea Doria“ – Udo ist auch dabei. Udo Lindenberg mit Dampfer, Udo im Eierlikörland „Alte Liebe“ mit fettem Huhn und skurrilem Eierlei.

Gesa Tams-Koll malt solche Bilder. Sie verbiegt in ihnen die Welt, wie es ihr gefällt, versammelt Kurioses und Kitschiges, bringt mit Pinsel und Acrylfarbe auf Papier und Leinwand, was ihr spontan einfällt. Bis Ende März zeigt sie diese Gute-Laune-Bilder in der Treppenhaus-Galerie des Hotels Wilhelm Busch, Segeberger Chaussee 45 in Norderstedt.

Das kreative Chaos in ihrem Kopf produziert Wimmelbilder

„Ich habe gar keine Zeit zum Malen, aber manchmal muss das kreative Chaos raus aus meinem Kopf“, sagt die Frau, die vor guter Laune nur so sprüht. Gesa Tams-Koll arbeitet beim Kreisbauernverband Stormarn und Lauenburg, hat zwei erwachsene Kinder, ein Pferd, einen Hund und einen Ehemann, Peter Koll, Geschäftsführer beim Kreisbauernverband. „Im Beruf sehe ich meinen Mann wenigstens mal“, sagt sie und – strahlt.

Das kreative Chaos in ihrem Kopf produziert Wimmelbilder mit Schweinchen, die eine TV-Kamera drangsalieren, rosa Schweinchen in schwarzer Korsage mit Netzstrümpfen über leckeren Eisbeinen, während durchs Stallfenster das Anwesen von Schleswig-Holsteins Bauernpräsident Werner Schwarz zu sehen ist, auch Vize-Präsident des Deutschen Bauernverbandes. „Nicht immer gleich Schwarz sehen“ lautet der Bild-Titel. „Das habe ich zur Norla-Ausstellung Rendsburg gemalt, nachdem Werner Schwarz mir erzählte, dass er eine Kamera in seinem Schweinestall installiert hat, um das Leben seiner Schweine zu dokumentieren“, sagt die Malerin.

Sie gewann bei einem Malwettbewerb Konzertkarten und ein Treffen mit Udo

Ihre Liaison mit Udo Lindenberg währt schon neun Jahre. Sie gewann bei einem Malwettbewerb Konzertkarten und ein Treffen mit Udo, malte dafür Udos Herberge, das Atlantic-Hotel, und versteigerte es mit Udo unter dem Titel „Weißes Schloss“ für Unicef. Es hat 2222 Euro gebracht.

Gemalt hat sie schon immer, erst Comics, dann „richtige“ Bilder mit Tieren und Blumen. In der Ausstellung ist ihr Haus in Grabau zu sehen, liebevoll verziert und perspektivisch verzerrt, ein Bullerbü-Haus, und auch das – strahlt.