Norderstedt
Bad Segeberg

Mit Sänger Sebastian Krumbiegel gegen rechts

Sebastian Krumbiegel ist Sänger der deutschen Band Die Prinzen. Er setzt sich seit Jahren für Projekte ein, die gegen Rechtsradikale kämpfen.

Sebastian Krumbiegel ist Sänger der deutschen Band Die Prinzen. Er setzt sich seit Jahren für Projekte ein, die gegen Rechtsradikale kämpfen.

Foto: Krumbiegel

Der Prinzen-Sänger kommt zum Musikfestival in Sülfeld. Die Initiative „Segeberg bleibt bunt“ veranstaltet am Sonnabend ein Lichterfest.

Bad Segeberg/Sülfeld.  Unbekannte haben in Bad Segeberg zuletzt neue Aufkleber mit der Abkürzung „NS BS“ („Nationalsozialisten Bad Segeberg“) in der Stadt verteilt – sie klebten hauptsächlich an Häusern, deren Klingelschilder auf ausländische Bewohner hindeuten. „Viele Menschen, vor allem die mit Migrationshintergrund, haben immer noch Angst“, sagte eine Sprecherin der Initiative „Segeberg bleibt bunt“ den „Lübecker Nachrichten“.

Die rechtsradikale Szene beschäftigt den Kreis, insbesondere Bad Segeberg und Sülfeld, nach wie vor. Hier sind die Mitglieder des „Aryan Circle“ aktiv. Viele Bürgerinnen und Bürger engagieren sich, zuletzt demonstrierten sie im November gegen rechts. Um ein weiteres Zeichen zu setzen, veranstaltet die Initiative „Segeberg bleibt bunt“ am Sonnabend, 18. Januar, ab 16 Uhr ein Lichterfest auf dem Südstadtspielplatz. Ein Ort, an dem sich in der Vergangenheit immer wieder Rechtsradikale trafen. Viele Menschen haben ihn seitdem verängstigt gemieden.

Mit Feuerkünstlern und Livemusik ein Zeichen setzen

Beim Fest wird der Platz bunt erstrahlen. Feuerkünstler heizen den Besuchern mit ihrer Show ein, bei Livemusik darf getanzt werden. Für Kinder gibt es Spiel- und Bastelangebote, für das leibliche Wohl ist mit Suppen und Heißgetränken gesorgt. „Wir treten gemeinsam für eine weltoffene und bunte Stadt ein“, schreibt die Segeberger Initiative auf ihrer Homepage. „Wir werden die Plätze für ein gemeinsames Leben nutzen und verhindern, dass Menschen Angst haben müssen, sich in bestimmten Bereichen frei zu bewegen.“

Sebastian Krumbiegel kommt am 15. Februar

Die Sülfelder planen für den 15. Februar ein Musikfestival unter dem Motto „Bunte Zukunft – Musik für Sülfeld“. Um die Feier gegen rechts zu unterstützen, hat sich sogar ein echter Star angekündigt: Sebastian Krumbiegel von der deutschen Pop- und A-cappella-Band Die Prinzen. Zu ihren bekanntesten Hits gehören „Millionär“, „Alles nur geklaut“ und „Du musst ein Schwein sein“.

Krumbiegel, 1966 in Leipzig geboren, engagiert sich bei zahlreichen Projekten gegen Rechtsextremismus. Beispielsweise ist er Unterstützer des Bündnisses Dresden Nazifrei und Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage.