Norderstedt
Norderstedt

Fatih Akins Filmerfolg sorgt für gebannte Stille im Theater

Anna Schäfer spielte die Mutter Katja in der „TriBühne“.

Anna Schäfer spielte die Mutter Katja in der „TriBühne“.

Foto: Heike Linde-Lembke

Starke Bühnenfassung von „Aus dem Nichts“ in der Norderstedter „TriBühne“ bei spärlich besetztem Saal. Eine Kurzkritik.

Norderstedt.  Stille. Kein Husten, kein Räuspern. Gebannt verfolgt das Publikum in der Norderstedter „TriBühne“ den Politthriller „Aus dem Nichts“ nach dem Film von Fatih Akin. Der Saal ist nur spärlich besetzt.

Wie Akin erzählt Theaterregisseur Miraz Bezar die Geschichte einer Frau, deren Mann und Kind durch einen rechtsterroristischen Bombenanschlag ums Leben kamen, aus der Opfer-Perspektive. Das angeklagte Mörderpärchen bleibt stumm, herauskristallisiert wird, wie Polizei, Gericht und Anwalt zugunsten der Angeklagten mit ihren perfiden Fragen das Opfer entwürdigen.

Theaterstück durch aktuelle Nachrichten ergänzt

Regisseur Bezar bemüht sich um Aktualität, durchsetzt das Stück mit Nachrichten-Videos über rechtsradikale Anschläge, verlegt das Urlaubsziel des Nazi-Mörderpaars im Film (Griechenland) in seiner Version nach Fehmarn. Um zu zeigen, dass sich gerade wieder in Deutschland rechte Terrorzellen bilden, in der sogar Staatsbedienstete aktiv sind. Das alles wirkt rasch wie eine Schulstunde.

Die Schauspielerin Anna Schäfer spielt die Mutter Katja, bis zur Selbstaufgabe verletzt. Selbstzerstörerisch zieht sie sich eine Line Koks rein. Das Zeug wird ihr zum Verhängnis, denn die Polizei findet bei ihr Drogen, Indiz genug, um ihren ermordeten Mann dem Drogenmilieu zuzuordnen.

Maika Troscheit setzt die Mutter als Frau in Szene, die dümmliche Allgemeinplätze nachplappert. Sie spielt auch die Hauptkommissarin Fischer als engagierte Beamtin und die Richterin als gelangweilte Vollzugsfrau. Martin Molitor gibt den Kommissar Reetz mit der Arroganz eines allwissenden Ermittlers, ist ein Widerling als Zeuge und resignativ als Vater. Ein Stück, das zum Aufstand gegen Rechts aufruft.