Norderstedt
Norderstedt

17-Jähriger im Willy-Brandt-Park überfallen

Die Polizei fahndet nach einem Mann der einen Jugendlichen in Norderstedt überfall hatt

Die Polizei fahndet nach einem Mann der einen Jugendlichen in Norderstedt überfall hatt

Foto: Carsten Rehder / picture alliance / dpa

Der Täter versuchte dem Jugendlichen den Rucksack zu entreißen. Als sich der 17-Jährige wehrte, schlug der Angreifer auf ihn ein.

Norderstedt.  Ein etwa 25 Jahre alter Mann hat im Willy-Brandt-Park in Norderstedt einen 17-jährigen Jugendlichen überfallen und beraubt. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, geschah die Tat bereits am Donnerstag gegen 0.30 Uhr, als der Jugendliche im Park unterwegs war. Der Täter wollte seinem Opfer den Rucksack entreißen. Als der Jugendliche sich wehrte, schlug der Unbekannte auf ihn ein. Daraufhin ließ der 17-Jährige den Rucksack los.

Der Täter lief in Richtung Lütjenmoor/Breslauer Straße davon. Im grauen Rucksack der Marke Thule befanden sich ein Bose-Lautsprecher und ein Playstation-Controller. Der Jugendliche erlitt nur leichte Verletzungen und meldete sich erst am späten Donnerstagvormittag bei der Polizei.

Der Täter ist schlank, etwa 1,75 Meter groß und circa 25 Jahre alt. Er trägt einen Dreitagebart und war mit weiß-schwarzen Nike-Schuhen, grauer Jogginghose und einer schwarzen Jacke mit Kapuze bekleidet. Der Täter sprach gebrochen deutsch. Hinweise an die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 040/52 80 60.