Unfall in Rotenburg

Autofahrerin verletzt 75-Jährigen tödlich und merkt es nicht

Der Fußgänger wurde bei dem Unfal in den Gegenverkehr geschleudert und von zwei weiteren Pkw erfasst. Er war sofort tot.

Gnarrenburg. Ein 75 Jahre alter Mann ist bei einem Verkehrsunfall in Gnarrenburg im Landkreis Rotenburg gestorben. Der Mann sei beim Überqueren der Hermann-Lamprecht-Straße gegen 7 Uhr etwa in Höhe des Netto-Marktes von einem Fiat Punto erfasst und in den Gegenverkehr geschleudert worden, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Dort wurde er von zwei weiteren Autos angefahren, die nicht mehr rechtzeitig ausweichen konnten.

Polizei ermittelt Unfallhergang

Eine Notärztin konnte am Unfallort nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die Autofahrerin, deren Wagen den Mann zuerst angefahren hatte, hielt nach dem Unfall nur kurz und fuhr dann weiter. Sie meldete sich später bei der Polizei und sagte, sie habe den Zusammenstoß nicht wahrgenommen.

Zur Klärung des genauen Unfallhergangs ist die Hermann-Lamprecht-Straße an der Unfallstelle seit mehreren Stunden gesperrt. Die Polizei und die zuständige Staatsanwaltschaft Stade haben zur Unfallaufnahme einen Gutachter hinzugezogen und alle beteiligten Unfallfahrzeuge sichergestellt.