Rote Grütze - klassisch

Es gibt zahlreiche Rezept-Varianten für "Rote Grütze". Sie ist eine Spezialität aus Norddeutschland und Nordeuropa, die - klassisch - aus sauren Kirschen, schwarzen und roten Johannisbeeren und Himbeeren besteht, so die Internet-Enzyklopädie "Wikipedia". Verarbeitet werden können aber alle Beerenfrüchte, die gerade reifen.

Für die Zubereitung dieser "Roten Grütze" braucht man etwa eine Stunde Zeit und folgende Zutaten für vier Personen:

500 Gramm (g) Johannisbeeren, 500 g Sauerkirschen, 150 g Erdbeeren, 160 g dunkler Rohrzucker und 90 g Speisestärke.

1. Die Früchte waschen, putzen oder entkernen. Im Topf einen Liter Wasser mit 150 g Zucker erhitzen. Die Beeren hinzugeben, aufkochen lassen.

2. Die Speisestärke mit etwas kaltem Wasser anrühren und den Fruchtbrei damit andicken. Aufkochen lassen, noch einige rohe Beeren hinzufügen und dann in eine Schale füllen. Die Rote Grütze für mindestens eine Stunde kühl stellen.