Forschung

Strohschneider wird Präsident der DFG

Der 56-jährige Professor für Mittelaltergermanistik wird Matthias Kleiner ab 2013 an der Spitze der Deutschen Forschungsgemeinschaft ablösen.

Dortmund. Der Mittelaltergermanist Peter Strohschneider wird neuer Präsident der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). Die Mitgliederversammlung wählte den Professor der Ludwig-Maximilians-Universität München gestern zum Nachfolger von Matthias Kleiner. Er soll sein Amt am 1. Januar 2013 antreten. Der 56-Jährige war von 2006 bis 2011 Vorsitzender des Wissenschaftsrats. (dapd)