MIT-Kamera

Die Ausbreitung des Lichtes fotografieren

Foto: picture alliance / Markus C. Hur / picture alliance / Markus C. Hur/dpa

Neue, wegweisende Technik vom MIT: Eine Billion Bilder pro Sekunde schafft die neue Kamera und kann damit quasi das Licht in Zeitlupe abbilden.

Nichts im Universum ist so schnell, als dass die Kamera es nicht abbilden könnte, so Forscher Andreas Velten vom MIT. Laut netzwelt.de besitzt die Streak-Kamera als Blende einen engen Schlitz, durch den Lichtpartikel und Photonen in das Innere der Kamera dringen. Hier entsteht durch die Einwirkung der Partikel auf ein elektrisches Feld ein zweidimensionales Bild aus einer zeitlichen und einer räumlichen Ebene.

+++Technik für Quantencomputer+++

Die Kamera soll unter anderem helfen, bessere Blitze für das Fotografieren zu entwickeln. Mit dem neuen Gerät wollen die Forscher die Laufbahn der Licht-Photonen genau analysieren.