Info

Staatsakt am 11. Februar

Der Staatsakt für den verstorbenen Altbundespräsidenten Richard von Weizsäcker wird im Berliner Dom abgehalten. Das teilte das für die Organisation zuständige Bundesinnenministerium am Sonntag in Berlin mit. Die Feierlichkeiten am Mittwoch, 11. Februar, beginnen mit einem Trauergottesdienst. Erwartet werden bis zu 1400 geladene Gäste. Den Staatsakt hatte Bundespräsident Joachim Gauck angeordnet.

Über Weizsäcker werden unter anderem Gauck, Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) sowie die ehemalige Vizepräsidentin des Bundestags, Antje Vollmer (Grüne), sprechen. Der Staatsakt gilt als Ausdruck „höchster Würdigung einer Persönlichkeit des öffentlichen Lebens, die sich hervorragend um das deutsche Volk verdient gemacht hat“. Nach Trauergottesdienst und Staatsakt wird vor dem Berliner Dom ein militärisches Abschiedszeremoniell abgehalten. Zudem gibt es einen Trauerempfang im Rathaus der Hauptstadt.