Jeder zweite Deutsche ist besorgt

Knapp die Hälfte (49 Prozent) der Deutschen hat nach einer Umfrage von „Zeit Online“ Verständnis für islamkritische Demonstrationen wie „Pegida“. 30 Prozent der Befragten sagten, sie hätten „voll und ganz“ Verständnis für die Anliegen der Demonstranten. 19 Prozent antworteten mit „eher ja“. Ablehnend äußerten sich 23 Prozent.

73 Prozent der Bundesbürger haben laut Umfrage Sorge, dass der radikale Islam in Deutschland an Bedeutung gewinnt. 23 Prozent antworteten, keine derartigen Ängste zu haben. Eine Mehrheit (59 Prozent) ist zudem der Ansicht, dass Deutschland zu viele Flüchtlinge aufnimmt. Die Initiative „Patriotische Europäer gegen Islamisierung des Abendlandes“ (Pegida) wurde im Oktober in Dresden gegründet. Bundesweit gibt es inzwischen in mehreren Städten und Regionen mehrere Bündnisse, die sich an Pegida orientieren.