Info

Alternative für Deutschland in der Krise

Acht Wochen vor der Europawahl sind die Euro-Gegner der Alternative für Deutschland (AfD) dabei, ihre gerade ein Jahr alte Partei selbst zu zerstören. Nachdem Parteichef Bernd Lucke auf dem Europa-Parteitag vor einer Woche in Erfurt als Autokrat vorgeführt und in die Schranken verwiesen wurde, sind jetzt die Landesvorsitzenden der AfD in Nordrhein-Westfalen und Sachsen-Anhalt zurückgetreten. Luckes autokratischer Führungsstil verletze Grundprinzipien der Parteiendemokratie und die eigene Parteisatzung, hieß es zur Begründung.

Trotz der Querelen kann die Partei noch mit beachtlicher Unterstützung der Wähler rechnen: Zwischen fünf und sieben Prozent ergeben die Umfragen der Partei bei der Europawahl am 25. Mai.