Info

CDU-Politikerin soll Datenschutzbeauftragte werden

Die Brandenburger CDU-Politikerin Andrea Voßhoff könnte neue Datenschutzbeauftragte des Bundes werden. Die frühere Bundestagsabgeordnete ist nach Informationen mehrerer Nachrichtenagenturen Kandidatin für die Nachfolge des bisherigen Amtsinhabers Peter Schaar. Vertreter der Unionsfraktion und des Bundesinnenministeriums hätten sich auf die 55-jährige Juristin geeinigt, berichtete die „Bild“-Zeitung.

Peter Schaar, der bisherige Bundesdatenschutzbeauftragte, scheidet am 17. Dezember aus dem Amt. Für die Wahl eines Nachfolgers gibt es noch keinen Termin. Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) steht wegen seiner Weigerung in der Kritik, Schaars Amtszeit bis zur Nachfolger-Wahl zu verlängern. Schaar, der unter Rot-Grün ins Amt gekommen war, hatte sich mehrfach kritisch über Friedrich geäußert.