Info

Spitzensteuersatz ab 80.000 Euro pro Jahr

Die Grünen verabschiedeten ein Wahlprogramm, das Besserverdienender belastet und Geringverdiener entlasten soll. Dabei wird das Bruttoinlandsprodukt (BIP) als Indikator abgeschafft, da es den Raubbau an Mensch und Natur nicht berücksichtige. Stattdessen wird ein „Wohlstandsindikator“ eingeführt, der soziale und ökologische Aspekte berücksichtigt.

Auf Vermögen von über einer Million Euro muss eine Abgabe von 1,5 Prozent pro Jahr für zehn Jahre gezahlt werden. Danach soll die Abgabe durch eine Vermögenssteuer ersetzt werden. Der Grundfreibetrag bei der Einkommenssteuer wird auf 8700 Euro erhöht. Ab einem Einkommen von 80.000 Euro wird der Spitzensteuersatz von 42 auf 49 Prozent erhöht, Einkommen unter 60.000 Euro werden entlastet. Subventionen wie die Dienstwagenbesteuerung werden abgeschmolzen.

( (HA) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Deutschland