Migration

Zahl der Asylbewerber leicht gesunken

Berlin. Beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge wurden im Oktober 4106 Asylanträge gestellt. Die Zahl der Asylbewerber ist im Vergleich zum selben Zeitraum des Vorjahres um 649 Personen (13,6 Prozent) gesunken. Die meisten Antragsteller kamen aus Afghanistan, dem Irak, Serbien und dem Iran. Die Flüchtlingsorganisation Pro Asyl dringt auf eine Verbesserung der Situation von Flüchtlingskindern in Deutschland. Die Uno-Kinderrechtskonvention friste hierzulande nach wie vor ein Schattendasein.

( (HA) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Deutschland