Info

Hamburgs Ex-Senator sieht "Höllenfahrt" des Euro

Der Euro-Gegner Wilhelm Nölling, 77, ist pessimistisch, dass die Hilfszahlungen an die Euro-Länder zurückbezahlt werden. "Der Glaube, dass die Geberländer jeweils ihre Geldausleihungen wiederbekommen, ist völlig unbegründet", sagt der Ex-Präsident der Landeszentralbank Hamburg und Ex-Senator.

"Die Nehmerländer werden dazu niemals in der Lage und niemals willens sein", kritisiert er in seiner Streitschrift "Die Euro-Höllenfahrt". In der Euro-Zone würden derart hohe Schulden aufgebaut, "die früher für undenkbar, unzulässig und für nicht beherrschbar gehalten wurden und es höchstwahrscheinlich auch nicht sind".