Atomkraft

Wer B sagt, muss auch A sagen: Biblis komplett vom Netz

Foto: dpa

Für den Zeitraum des Moratoriums soll nach Block B auch Block A heruntergefahren werden. Das Umweltministerium sieht Gefahrenverdacht.

Wiesbaden. Das hessische Umweltministerium hat den Energiekonzern RWE angewiesen, das Atomkraftwerk Biblis A herunterzufahren. Die am Freitag zugestellte Verfügung umfasst nach Angaben des Umweltministeriums auch den derzeit ohnehin stillstehenden Block B und wird mit einem Gefahrenverdacht begründet. Hintergrund ist das dreimonatige Moratorium zur Laufzeitverlängerung für Atomkraftwerke. Ältere Atomkraftwerke müssen demnach für diese Zeit sofort vom Netz. RWE hatte bereits angekündigt, der Anordnung zu folgen.

„Biblis geht für den Zeitraum des bundesweiten Moratoriums vom Netz. In dieser Zeit muss neu bewertet werden, welche Extremereignisse durch zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen abgedeckt werden sollen“, erklärte Hessens Umweltministerin Lucia Puttrich (CDU). (dpa)