"Gorch Fock"

Mehr als 14 500 Offiziersanwärter in 50 Jahren

Auf dem Segelschulschiff "Gorch Fock" werden seit mehr als 50 Jahren die Offiziers- und Unteroffiziersanwärter der Deutschen Marine ausgebildet. Mehr als 14 500 Offiziere an Bord der Dreimastbark haben das seemännische Handwerk erlernt.

Während der mehr als 150 Ausbildungstörns gab es sechs tödliche Unfälle. Zuletzt stürzte am 7. November eine 25 Jahre alte Offiziersanwärterin aus der Takelage in den Tod.

1958 lief die "Gorch Fock", wie bereits die Vorgängerin "Gorch Fock I", in Hamburg auf der Werft Blohm + Voss vom Stapel.

Derzeit liegt das Schiff vor dem argentinischen Ushuaia vor Anker und wartet auf die Ankunft einer Untersuchungskommission.

( (HA) )