Info

Spielball der Mächte

5. Jahrtausend v. Chr. Helgoland wird vom Festland abgetrennt und zur Insel

7. Jahrhundert Friesen siedeln auf Helgoland

1402 Die Insel kommt zum Herzogtum Schleswig

1714 Helgoland wird dänisch

1807 Britische Truppen besetzen Helgoland

1841 Der Dichter Hoffmann von Fallersleben dichtet dort das Lied der Deutschen

1890 Die Insel geht mit dem Helgoland-Sansibar-Vertrag vom Britischen Königreich an das Deutsche Reich bzw. an Preußen. Sie wird zur Seefestung ausgebaut

1914 Helgoland wird evakuiert, das erste Seegefecht findet vor der Insel statt

1918 Die Bevölkerung darf zurückkehren

1938 Die Nationalsozialisten wollen auf der Insel einen riesigen Marinehafen errichten, das Vorhaben wird 1941 abgebrochen

1942 Die ersten U-Boot-Bunker sind einsatzfähig

1945 Rund 1000 britische Flieger werfen 7000 Bomben auf Helgoland ab und machen die Insel unbewohnbar

1947 Die Briten zerstören mit umfangreichen Sprengungen sämtliche Bunkeranlagen

1950 Zwei Studenten hissen am 20. Dezember auf der Insel die deutsche und die europäische Flagge und fordern die Rückgabe Helgolands an Deutschland

1952 Am 1. März gibt Großbritannien die Insel an die Deutschen zurück. Die Bewohner dürfen wieder in ihre alte Heimat

1962 Helgoland wird als Nordseeheilbad staatlich anerkannt

2010 Die zum Kreis Pinneberg gehörende Insel hat zum Stichtag 31. März 1149 Einwohner. Sie zählt jährlich mehrere Hunderttausend Besucher