Berliner Reichstagskuppel bleibt weiter gesperrt

Berlin. Die nach einer konkreten Terrorwarnung Mitte November verschärften Sicherheitsbestimmungen in Deutschland bleiben vorerst bestehen. Das teilte das Bundesinnenministerium gestern mit. So bleibt die Kuppel des Berliner Reichstagsgebäudes weiterhin gesperrt. Auch die erhöhte Polizeipräsenz auf Flughäfen und Bahnhöfen soll zunächst nicht aufgehoben werden.

Derweil bleiben die Bundesbürger trotz der Terrorwarnungen überwiegend gelassen, wie eine gestern im "Stern" veröffentlichte Forsa-Umfrage zeigt. Danach haben 86 Prozent der gut 1000 Befragten keine oder kaum Furcht vor einem Anschlag.