Integrationsbeauftragte Böhmer will ein eigenes Ministerium

Berlin. Sie ist die erste Integrationsbeauftragte, die mit am Kabinettstisch sitzt und deren Dienststelle direkt im Kanzleramt angesiedelt ist. Angesichts der gesellschaftlichen Bedeutung des Themas fordert Maria Böhmer (CDU) aber mehr: Sie plädiert für ein eigenes Ministerium. "Ich halte ein Integrationsministerium auf Bundesebene für konsequent", sagte Böhmer dem Abendblatt. Diesen Weg seien mehrere Bundesländer inzwischen gegangen, vorneweg auch große Länder wie Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen, sagte die CDU-Politikerin.