Der grüne Höhenrausch

Hamburg. "Aus der Krise hilft nur Grün." Mit diesem Slogan auf ihren Werbeballons waren die Grünen vor einem Jahr in den Bundestagswahlkampf gezogen. Die Botschaft scheint bei vielen Wählern angekommen zu sein - allerdings mit Verzögerung. 2009 wurde die Partei mit 10,7 Prozent nur fünftstärkste Kraft im Bundestag. Jetzt haben die Grünen erstmals in ihrer Geschichte mit der SPD gleichgezogen. Im Forsa-Wahltrend von "Stern" und RTL erreichten die Grünen nun den neuen Spitzenwert von 24 Prozent. Für die Union würden laut Umfrage 29 Prozent der Wähler stimmen. Grünen-Fraktionschef Jürgen Trittin sieht schon jetzt nicht mehr die SPD, sondern seine Partei als Hauptgegner der CDU. Eine Schrecksekunde gab es für den Grünen-Politiker gestern Abend in Hannover: Während einer Podiumsdiskussion attackierte ihn ein maskierter Täter mit weißer Farbe. Trittin blieb unverletzt und setzte die Diskussion zunächst fort.