Info

Der neue Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst

Geld: Bis Sommer 2011 sollen die Gehälter stufenweise um insgesamt 2,3 Prozent steigen. Rückwirkend zum 1. Januar werden die Bezüge um 1,2 Prozent erhöht, ab Januar 2011 gibt es weitere 0,6 Prozent. Eine dritte Erhöhung um weitere 0,5 Prozent ist zum August 2011 vorgesehen. Im Januar 2011 gibt es außerdem "als soziale Komponente" eine einmalige Sonderzahlung von 240 Euro. Auszubildende bekommen eine Sonderzahlung von 50 Euro.

Leistungskomponente: Die Aufwendungen der Kommunen für leistungsorientierte Bezahlung werden stufenweise von derzeit einem Prozent in 0,25er-Prozent-Schritten in den Jahren 2010, 2011, 2012 und 2013 auf dann zwei Prozent erhöht.

Altersteilzeit: Für Beschäftigte ab 60 Jahren ist eine tarifliche Altersteilzeit vereinbart, nachdem die gesetzliche Regelung zum Jahresende ausgelaufen ist. Verschiedene flexible Formen des Übergangs aus der Beschäftigung in die Rente sind möglich.

Auszubildende: Sie bekommen eine befristete Übernahmegarantie. Wenn sie als Abschlussnote mindestens ein "befriedigend" erhalten haben, werden sie grundsätzlich für mindestens zwölf Monate in ein Arbeitsverhältnis übernommen.

Sonderregelungen: Für Krankenhäuser, Nahverkehr und Versorgungsbetriebe wurden Sonderregelungen vereinbart. Dort bekommen die Beschäftigten bereits rückwirkend ab 1. Januar 2,1 Prozent mehr. Im Januar 2011 kommen weitere 1,6 Prozent hinzu. Auch sie bekommen die Einmalzahlung von 240 Euro.

Laufzeit des Tarifvertrages: 26 Monate.